PureBoard
http://forums.purebasic.com/german/

SpiderBasic 1.00 alpha 6 steht bereit
http://forums.purebasic.com/german/viewtopic.php?f=1&t=27662
Seite 6 von 10

Autor:  TroaX [ 28.01.2014 00:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

<OFFTOPIC>
Zum Thema JS in Browsern und was darauf angewiesen ist:
- WebGL
- Webstorage
- Canvas (HTML5)
- JQuery (UI, Mobile etc.)
- Ettliche andere Bibliotheken
- Ajax
- Steuern neuer HTML5 Elemente wie Video, Audio etc.
- Browserseitige Formularvalidierung (Was die serverseitige Validierung nicht ausschließen sollte. Spart aber Traffic)
- Multithreading (z.B. steuern eines Videos und gleichzeitig Ajaxabfragen verarbeiten)
- WebSQL
- LocalStorage
- SessionStorage
... und vieles mehr.

Gerade in Unternehmen geht der Trend in Richtung RIA-Anwendungen im Intranet. Ein Server mit Apache, einer Datenbank und PHP reicht dafür aus. Die PC's selber brauchen nur einen aktuellen Browser. Und zum Beispiel dank Ajax, JQueryUI und HTML5/CSS3 und dem Rest vom Javascript bringt man die Kundendatenbank, Bestellmasken, internes Messagingsystem etc etc. in den Browser. Und über das Internet selbst lassen sich damit auch gute Anwendungen realisieren wie Projektverwaltung, Onlineoffice, Messaging und co.</OFFTOPIC>

An sich ist das Projekt nicht schlecht. Aber Clientseitig gibt es meiner Meinung nach schon viel zu viel und die Nutzung dieser Technik ist so simpel, das die Entwicklung von SpiderBasic dadurch relativiert wird. Ich hätte mir da eher etwas serverseitiges gewünscht. Zum Beispiel die Möglichkeit, PB Code als Apache-/IIS-Plugin oder für sonstige Server direkt kompilieren zu können. Oder als PHP Plugin, um die Funktionalität von PHP zu erweitern, um PHP Routinen in PureBAsic zu übersetzen und Nativ auf dem Server laufen zu lassen. Oder auch interessant wäre, wenn PB es einem leicht macht, Lua auf die Server zu bringen und einem die Möglichkeit gibt, den Funktionsumfang selbst zu definieren. So etwas wäre einzigartig und würde mir das Geld auch wert sein. Aber da ich mit Webtechnologien angefangen habe ist es für mich einfacher, bei meinen Leisten zu bleiben, als mich umzugewöhnen und am Ende unschönen Einschränkungen zu unterliegen.

Autor:  shim [ 28.01.2014 00:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

SB erweitert aus meiner Sicht die Funktionalität enorm. Schafft man es, Programm in einem Code zu halten, sind die Möglichkeiten durchaus nicht zu unterschätzen. Serverseitig wäre es natürlich nocheinmal eine ganz andere Sache.

Diskussionen über JS gehört hier nicht hin. Das ist ja gerade der Gag an der Sache: Man hat kaum noch etwas damit zu tun!

Freut Euch über das neue Produkt. :D

Autor:  Justin [ 28.01.2014 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

Über eine native Entwicklung für Android (im Notfall auch für iOS :) )- App´s hätten sich unter garantie mehr gefreut und noch dazu ganz sicher mehr Kunden ins Haus gebracht.

Autor:  computerfreak [ 28.01.2014 21:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: AW: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

Justin hat geschrieben:
Über eine native Entwicklung für Android (im Notfall auch für iOS :) )- App´s hätten sich unter garantie mehr gefreut und noch dazu ganz sicher mehr Kunden ins Haus gebracht.

+1

Autor:  Derren [ 28.01.2014 21:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

Dafür müsste man erstmal Android Apps schreiben können (in Java).
Wer das kann, kann ja mal versuchen einfache PB Programme zu interpretieren und in richtige Android Apps umzuwandeln.
Ich persönlich hab die Androidprogrammierung wieder aufgegeben nachdem schon die 2te Beispielanwendung (einfaches Notepad) von Google's offiziellem Tutorial nicht funktioniert hat und die Fehlermeldungen von Eclipse komplett nichtssagend waren.
Viel Erfolg ^^

Autor:  ProgOldie [ 28.01.2014 22:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

@Derren
Das geht überraschend einfach mit BasicforAndroid (B4a)http://www.basic4ppc.com/. Viele Libs und ein sehr reges Forum helfen. Testversion (ohne Lib-Unterstützung und Forumszugang). Allerdings nicht umsonst (2-Jahres-Lizenz 119$;ab und zu Sonderangebote!). Auch ich habe erst mit Eclipse und dem Google Tutorial herumgemurkst, war dann aber von B4a begeistert.

Autor:  shim [ 28.01.2014 23:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

Ich finde diese Entwicklung trotzdem genial. Apps wäre zwar nett, aber der Gedanke daran, Programme einfach über den Browser verteilen zu können, ist schon kein schlechter, wenn sich der parallele Pflegeaufwand in Grenzen hält.

Autor:  Justin [ 29.01.2014 12:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

@TroaX
und wenn du da noch 100 Beispiele aufführst, nichts von dem was du da aufführst würde mit SB laufen :)
Und über welche Firmen reden wir denn, die PB oder SB verwenden? :)

Aber du relativierst deine Beispiele im unteren Teil deines Posts ja selber wieder. Verwechsle nicht, dass es hier um SB geht, und nicht um die Welt des Internets im Großen. Ich hatte bereits geschrieben, dass JS in einigen Bereichen seine Berechtigung hat. Aber RS gehört nicht dazu, da weder ein Unternehmen es verwenden würde (wie du bemerkt hast, lockt man damit niemanden mehr hinter dem Ofen hervor) noch werden diese Techniken in SB möglich sein - und wenn doch, dann zu spät, denn die Würfel wer was wie verwendet sind schon lange gefallen. Unternehmen, wenn du schon davon redest, trennen sich nur äußerst ungern vom Gewohnten. Da muss es schon sehr triftige Gründe geben, und dann würde ein Wechsel sicherlich nicht zu Gunsten eines 1Mann- Produkts fallen.

Also argumentiert doch nicht immer mit großen Pferden wenn doch PB/RS gar nicht reiten kann. Und das wird auch nichts, solange hier die ewigen JaSager Fred Honig ums Maul schmieren bei allem was er tut und die Interessierten User in den Hintern treten weil sie eine andere Meinung vertreten.
Da werden Tecniken und Tools umjubelt, da streuben sich jedem die Nackenhaare weil sie schon veraltet, nicht produktiv oder sinnlos sind. Gute Beispiele sind die armselige Imitation von OOP oder der soo umjubelte FormDesigner - Kretik wird da nicht geduldet. Ist ja alles so toll - und wenns nicht funktioniert, dann muss die API her. Na klar, der i-ASM machts auch :) Oder wie war das nochmal mit dem Splitter der seit gefühlten 20 Jahren nicht funktioniert. Und wer unverschämter weise noch Wünsche oder Besserungen an vorhandenen Gadgets äußert, der soll sich doch bitte mal das CanvasGadget angucken, damit läßt sich sowas selbst machen :)

Für ein SB dieser Art wird es keine Anwender geben, weder werden die handvoll PB Anwender lange daran Spaß haben noch werden die Unternehmen die ihr euch immer wünscht anbeißen :)

Da ist schon interessanter was Derren dazu sagt und von shim auch schon beantwortet wurde. Native App´s für Android entwickeln muss man erst können und mit B4A geht das :) Autsch.

Ihr Fred- Liebhaber, schaut euch um in den PB- Foren was gewünscht wird, zu Hauf gibt es hier Nachfrage für die App- Entwicklung. Und nicht nur dort, bemüht mal Google was benötigt wird. JS kann jedes Kind, genau wie HTML5/CSS oder PHP - lernt jeder in der Schule - zumindest die Anfänge. Und wer sich dafür interessiert wird nicht mit SB weiter machen :)
Aber wer Entwicklungsumgebungen für App´s für mobile Geräte sucht, für den wird es eng, anwendbare, auch für den Anfänger zu gebrauchende Tools zu finden.

Aber Fred hat gezeigt das er JS kann, da jubeln wir mal mit :) Ein Hoch, dass man jetzt auch Spiele fürs Internet mit PB/SB entwickeln kann - natürlich ganz professionell im Unternehmen :)

Autor:  TroaX [ 29.01.2014 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

1. Viele Unternehmen setzen bei RIA-Anwendungen zum Beispiel im Intranet auf die von mir aufgelisteten Technologien. Die Storage-Technologien werden meist als Cache oder als Offlinespeicher verwendet, um diese nachher per Ajax wenn die Verbindung wieder da ist auf den Server zu pushen. Genauso wird es genutzt, um die Anzahl der Anfragen auf den Server zu mindern. Jquery macht das erstellen von GUI's und das anwenden von Ajax erheblich einfacher und findet auch in Unternehmen großen Einsatz. Das Canvas-Element wird in Unternehmen dazu verwendet, Statistiken grafisch darzustellen. Multithreading ist natürlich für die Performance der Anwendung unerlässlich und gehört in jede Unternehmenssoftware. Egal ob nativ oder WebApp mit reinem Serverside Backend. Und ich kenne selbst einige Unternehmen, die das einsetzen. Ist vor alllem sehr beliebt in Call-Centern für Quality Management Systems. Also sag bitte nicht, das die Technologien keinen Einsatz in Unternehmen finden. Das ist schlicht und einfach gelogen. WebGL hingegen ist wirklich eher Spielzeug. Es sei denn jemand brauch einen 3D Küchenplaner im Intranet ... Uih da habe ich ja sogar dafür eine Einsatzmöglichkeit in Firmen/Unternehmen gefunden. xD

2. Das SB in Unternehmen verwendet wird, bezweifel ich ebenso. Denn das Outcome ist ohne den SB-Basiscode kaum wartbar. Ich habe mir die Quelltexte der Beispiele angesehen und wusste sofort, das ich für den Salat da kein Geld ausgebe. PureBasic kommt in einigen Unternehmen aber schon zum Einsatz. Allerdings meist nur in recht kleinen Unternehmen, wo erstaunlich wenig EDV genutzt wird. Für große Unternehmen ist das ganze nicht rapid genug. Da würde übrigens auch die OOP nicht viel daran ändern und OOP muss es auch nicht immer sein. Mit C oder VB6 ist man auch ohne ausgekommen und es wurde in Unternehmen größerer Natur verwendet. Heute setzt man meist auf Java oder .NET. Die Entwicklung geht eben halt viel schneller, weil es dort den Programmierern alles vorgekaut gibt. Das ist aber halt auch nicht schlecht. Sondern sogar gut, weil es die Programmierung für Einsteiger zugänglicher macht und selbst einzelne Programmierer zu schnellen Ergebnissen kommen.

3. SB erzeugt JavaScript und HTML/CSS Code. Also darf ich selbst als Entwickler von JS, HTML und CSS auch davon ausgehen, das SB auch ein breites Spektrum dieser Technologien unterstützt. Es kann, wird und muss auch nicht alles unterstützen. Und wenn es bei HTML, CSS und JS nicht um die große weite Internetwelt geht, worum denn dann? Um SB? Das JS, HTML und CSS erzeugt und damit in den Markt des großen weiten Internets einsteigen will? Ich glaube das passt schon so, wenn man über JS im gleichem Atemzug mit SB redet. Denn auch wenn man als Programmierer mit JS nichts mehr zu tun haben soll, kommt eben trotzdem JS am Ende raus. Ob man will oder nicht.

4. Ist so etwas ähnliches schon fertig: https://www.nsbasic.com/
Ich habe es mir nicht angesehen. Aber es wirkt vielversprechend.

5. Gebe ich dir mit dem Rest recht. Fred und Freak konzentrieren sich anscheinend mittlerweile nicht mehr nur um PureBasic. Jetzt kommen sie mit sowas an. Dabei kann PureBasic sich noch nicht einmal ansatzweise von Haus aus genug, das man freiwillig bei PB sitzen bleibt. Während sich der Trend in Richtung rapider Entwicklung hinbewegt hat, ist PB kaum gewachsen. optimierungen an gewissen Prozeduren sind natürlich wichhtig. Die Dialog und Runtime Bibliothek waren an sich schon ein recht guter Schritt. Aber was bleibt ist die rapiden möglichkeiten, die Java oder das .NET haben und die extrem viele Programmierer brauchen. Und an dieser Stelle bitte ich auch mal ehrlich zu sein und nicht seine eigenen Anforderungen auf den Rest der Programmierwelt umzuschlagen. Denn vieles fehlt wirklich:
** HTTP-Requests
- Mit eigenen User-Client (String für Browser Identifikation)
- Eigenen HTTP Statuscode
- Eigenen Post Header
- Header-Parser für die Response, um zum Beispiel Cookies zu verarbeiten

** HTTPS-Requests
- Mit eigenen User-Client (String für Browser Identifikation)
- Eigenen HTTP Statuscode
- Eigenen Post Header
- Header-Parser für die Response, um zum Beispiel Cookies zu verarbeiten
- Anhängen und Verarbeiten der Zertifikats-Informationen

** Webservice-Bibliothek
- SOAP, JSON und Co.

** MySQL-Bibliothek
- Statt auf ODBC zu setzen MySQL direkt ansprechen

** Autoresize
- Eine saubere und einfache Implementierung von Autoresize und Autoposition. Am besten mit einem Gadget-Parameter, der das Elternelement für die Aurichtung festlegt. So könnte man unter Umständen auch das Split-Gadget endlich funktional machen ;-)

** Float-Gadget
- Das wäre mit das genialste. Ein Container-Gadget, in denen die einzelnenGadgets floaten.

** Webkit Bibliothek
- Auch wenn unter Linux das GTK Webkit-Gadget genutzt wird. Unter Windows muss man mit IE vorlieb nehmen und muss dann auch dem Anwender vorschreiben, welche IE-Version installiert sein muss, weil sonst die Anwendung nicht funktioniert, wie sie soll.

** Events
- Mehr Event-Typen für die Gadgets

Und das ist erst der Anfang. Aber gerade die Gadget und HTTP-Geschichten sowie die Webservice-Lib fehlen und das merkt man. Auch wenn ich PB an sich klasse finde. Meistens verwende ich immer noch VB.NET, weil einfach viel zu viel fehlt und ich nicht die Zeit habe, das ganze nach und nach hinein zu implementieren. Man möge mich für die umfassende Kritik steinigen und ich weiß auch, das es im Grunde OT ist. Aber ich denke FS sollte sich erstmal darum kümmern, PB umfangreich aufzurüsten, anstatt ein SB in die Runde zu werfen, das wenn man Pech hat auch eine zu kleine Zielgruppe trifft und die gesamte Energie in den Sand gesetzt wird. Meine Meinung. Holt die Steine raus. Aber für mich ist SB absolut nichts und ich schreibe lieber in JS alles selber und kann das Ergebnis zur Not direkt warten, als den Umweg über SB gehen zu müssen.

Autor:  Justin [ 29.01.2014 13:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SpiderBasic 1.00 alpha 2 steht bereit

na dann sind wir uns ja in vielem einig :)
Im Übrigen habe ich nie behauptet, dass deine aufgezählten Techniken nicht in Unternehmen verwendet werden, sondern standen nur im Zusammenhang mit PB/SB.

Und jetzt stelle ich mich neben dich, sollen sie werfen was sie in die Hand bekommen :)

Seite 6 von 10 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/