PureBasic OpenSource Projects

Ankündigungen PureBasic oder die Community betreffend.
Benutzeravatar
Kiffi
Beiträge: 10457
Registriert: 08.09.2004 08:21
Wohnort: Amphibios 9

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von Kiffi »

<OT>
stevie1401 hat geschrieben:Ich glaube kaum, dass Fred diese Bugs behebt, weil es immer Menschen im Forum gibt, die sich immer ganz schnell melden, um mitzuteilen, dass bei ihnen alles super läuft.
Ich weiss zwar nicht, ob diese Menschen mit Absicht verhindern wollen, dass etwas gefixed wird, aber sie verhindern es.
Da ich offensichtlich damit gemeint bin: Ich habe keinerlei Ambitionen, verhindern zu wollen, dass Bugs behoben werden.

Es ist allerdings mein gutes Recht mitzuteilen, dass SB und PB bei mir unter zwei verschiedenen Distributionen (Mint und Ubuntu) problemlos laufen. Somit signalisiere ich Fred, dass Dein Problem kein generelles, sondern vielmehr ein spezielles ist.

Im Übrigen reagiere ich in der Regel 'immer ganz schnell'. Unterstell mir also nicht, dass ich nur darauf warte, Deine Aussagen zu widerlegen.

</OT>
Hygge
Benutzeravatar
Kurzer
Beiträge: 1569
Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von Kurzer »

RSBasic hat geschrieben:PB IDE, Debugger und paar andere Werkzeuge wurden jetzt endlich als OpenSource veröffentlicht. :allright:
Das sind ja überraschende Neuigkeiten. :allright: Sehr gut.

Es gibt so viele Leute, die gern etwas zur Verbesserung der IDE beitragen wollen und dies vom Skill her auch können. Insofern finde ich Freds Entscheidung wirklich gut und richtig. Ich denke, es wird der weiteren Entwicklung von PureBasic zuträglich sein. Fred hat ja auch erklärt, dass es aus seiner Sicht keine Gründe mehr gibt den Quellcode für die IDE zurückzuhalten. Auch früher hatte er schon einmal die Idee, Teile von PB auszulagern. Und wenn ich das in einem der englischen Threads richtig gelesen habe, hat er das auch schon mal so gehandhabt - bis er zwangsweise wieder zurück rudern musste, da irgendwelche "Spacken" seine IDE für andere Basic Dialekte umgebaut haben.

Die dystopische Sicht, dass dies der Anfang von PB-Ende sei, teile ich nicht. Ich denke, Fred hat einfach nur erkannt, dass die Arbeit für sein kleines Team mittlerweile zu umfangreich wird und er hat seine Möglichkeiten abgewogen, wie er das ändern kann ohne dabei das Zepter zu sehr aus der Hand legen zu müssen. Wer weiß, evtl. sind seine Team-Mitglieder mittlerweile zeitlich nicht mehr in der Lage genügend Inhalt beizusteuern.

Ich selbst werde mich zwar nicht gleich auf das Repository stürzen, dafür habe ich nicht genügend Zeit und Erfahrung mit den C++ Tools, die dafür offenbar noch nötig sind, aber ich freue mich, dass es den motivierten IDE Tool Enthusiasten (RSBasic zuzwinker :-) ) nun endlich leicht gemacht wird. Und man kann ja sicherlich auch mit eigenem Code oder standalone IDE Werkzeugen etwas zur Verbesserung beitragen, wenn man seinen Code explizit als frei nutzbar für die IDE-Verbesserer veröffentlicht.

Fazit: Ich finde es super. Und Freds Satz "...and here is the first shot !" lässt ja noch weitere "Knallerüberraschungen" erwarten. :D
"Never run a changing system!"
PB 5.73 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 53.
YouTube-Kanal: Awamii
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8406
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von NicTheQuick »

Ich hoffe andere Entwickler, die die IDE erweitern wollen, denken auch an die anderen Betriebssysteme und bauen ordentliche Weichen ein anstatt einfach wild APIs zu nutzen. Denn vielleicht macht ja jemand einen netten Fork mit tollen Features, aber der lässt sich dann nur noch auf Windows oder so kompilieren, weil an die anderen nicht gedacht wurde. Das wäre schade.
Bild
Benutzeravatar
dige
Beiträge: 1078
Registriert: 08.09.2004 08:53

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von dige »

NicTheQuick hat geschrieben: [..] Und dann suche ich mal den nervigen ewigen Bug in der IDE, wegen dem ich Purebasic so gut wie gar nicht mehr nutze.
Gibt es hierzu schon Neuigkeiten?
"Papa, mein Wecker funktioniert nicht! Der weckert immer zu früh."
Benutzeravatar
HeX0R
Beiträge: 2800
Registriert: 10.09.2004 09:59
Computerausstattung: AMD Ryzen 7 5800X
2x16Gig Ram
NVIDIA GEFORCE GTX 1060/6Gig
Win10 64Bit
G19 Tastatur
2x 24" + 1x27" Monitore
Glorious O Wireless Maus
PB 3.x-PB 6.x
Oculus Quest 2
Kontaktdaten:

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von HeX0R »

GPI
Beiträge: 1511
Registriert: 29.08.2004 13:18
Kontaktdaten:

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von GPI »

Gibts eigentlich eine Variante, wo man nicht tausend Sachen dazu installieren muss (vorallen veraltete Visual-C-Versionen), wo man nur mit PB arbeiten kann und die nötigen C-Teile schon vorcompiled sind?
Würde schon gerne mal ein zwei Sachen ändern, nur das ist mir irgendwie zu viel außenrum.

Würde am liebsten einfach ein paket haben, wo ich in Purebasic das Projekt lade und f5 drücken kann....

Gibt doch ein paar Sachen die ich reinbauen würde.
bspw. das die Vorschlagefunktion bei Modulen nicht 2000 Einträge anzeigt, sondern nur die ersten 50.
Das wenn ein "Define.l Auto" irgendwo existiert, jedes kleingeschrieben "auto" in "Auto" geändert wird.
Das bei einen Interface-member auch "sdl::texture" schreiben kann und IDE den Eintrag nicht ignoriert (kompilen geht, aber die Vorschlag-funktion geht nicht).
CodeArchiv Rebirth: Deutsches Forum Github Hilfe ist immer gern gesehen!
Benutzeravatar
Shardik
Beiträge: 712
Registriert: 25.01.2005 12:19

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von Shardik »

GPI hat geschrieben:Gibts eigentlich eine Variante, wo man nicht tausend Sachen dazu installieren muss (vorallen veraltete Visual-C-Versionen), wo man nur mit PB arbeiten kann und die nötigen C-Teile schon vorcompiled sind?
In Windows die IDE zu kompilieren ist tatsächlich sehr aufwendig. Aber in MacOS geht es kaum einfacher: einfach mein Skript herunterladen, abspeichern und von der Konsole aus starten. Die IDE wird kompiliert und direkt nach der Kompilierung automatisch gestartet. Einziger Wermutstropfen: wegen eines Bugs in der von PureBasic verwendeten Scintilla-Version sollte die Kompilierung mit einer älteren MacOS-Version erfolgen (vor Mojave und Catalina). Der Fehler in Scintilla tritt nach der Kompilierung in z.B. High Sierra (oder älter) dann auch in Mojave und Catalina nicht auf, allerdings wird dann auch der Dark Mode in der IDE nicht unterstützt.
GPI
Beiträge: 1511
Registriert: 29.08.2004 13:18
Kontaktdaten:

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von GPI »

achja, vergessen zu erwähnen, für Windows :)
CodeArchiv Rebirth: Deutsches Forum Github Hilfe ist immer gern gesehen!
Benutzeravatar
HeX0R
Beiträge: 2800
Registriert: 10.09.2004 09:59
Computerausstattung: AMD Ryzen 7 5800X
2x16Gig Ram
NVIDIA GEFORCE GTX 1060/6Gig
Win10 64Bit
G19 Tastatur
2x 24" + 1x27" Monitore
Glorious O Wireless Maus
PB 3.x-PB 6.x
Oculus Quest 2
Kontaktdaten:

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von HeX0R »

Ich hab mir hier jetzt einen abgebrochen das Ganze unter Windows kompilierbar zu machen, hat dann auch mit einigen nervenaufreibenden Kniffen funktioniert.
Allerdings frage ich mich jetzt, ob der ganze Quatsch überhaupt nötig war?
Ich wollte lediglich an der IDE rumbasteln, das sollte doch aber auch ganz einfach mit den PB Sourcen gehen, oder nicht?

Egal, ich habe diese alte Anfrage von mir in Ordnung gebracht (lustig, wenn man den Source kennt, sieht man, wie einfach das Team das doch hätte einbauen können...).

Jetzt aber zu meinem eigentlichen Problem:
Git und ich, genaus wie Linux und ich, werden in diesem Leben keine Freunde mehr.

Kann mir mal bitte jemand kurz erläutern, welche Schritte man durchführen muss, um das als Erweiterung anzubieten?
Am besten so, als würdet ihr es einem Dreijährigen erklären :lol:

Nach einigen verwirrenden GIT Tools bin ich jetzt bei SmartGIT gelandet, das nur so als Info.
Benutzeravatar
mk-soft
Beiträge: 3312
Registriert: 24.11.2004 13:12
Wohnort: Germany

Re: PureBasic OpenSource Projects

Beitrag von mk-soft »

Ich habe mit Github auch so meine Probleme.

Du must eine Pull-Request erstellen. Dann werden auch die Änderungen zwischen dem Master Projekt und deiner Änderung anzeigt.
Alles ist möglich, fragt sich nur wie...
Projekte ThreadToGUI / EventDesigner V3 / OOP-BaseClass-Modul / OPC-Helper DLL
PB v3.30 / v5.7x - OS Mac Mini OSX 10.xx / Window 10 Pro. (X64) /Window 7 Pro. (X64) / Window XP Pro. (X86) / Ubuntu 14.04
Downloads auf My Webspace
Antworten