Aktuelle Zeit: 18.11.2018 01:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projektideen
BeitragVerfasst: 06.03.2008 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004 23:57
Wohnort: Friedrichshafen
Servus...

Wozu dieser Thread?
Dieser Thread soll dazu dienen, interessante Projektideen zusammenzutragen. Dabei soll der Schwerpunkt natürlich nicht auf Projekten liegen, die ihr sofort umsetzen wollt und für die ihr nur Leute sucht (für sowas solltet ihr nach wie vor einen eigenen Thread eröffnen), sondern es sind eher Ideen gefragt, für die ihr noch keine konkreten Umsetzungspläne habt und die auch für andere User interessant sein könnten.

Wenn der Thread wächst, hat man somit eine umfangreiche Ideensammlung, in der man hin und wieder nachschauen kann, um sich inspirieren zu lassen, wenn man gerade nicht weiß, was man als nächstes machen könnte.

Daher ist es natürlich auch wichtig, daß ihr hauptsächlich Ideen beschreibt, bei denen ihr auch damit einverstanden seid, daß möglicherweise ein anderer User diese in die Tat umsetzt, ohne euch miteinzubeziehen :) falls ihr irgendwie dennoch Bedingungen stellen wollt, z.B. daß ihr bei einer Umsetzung genannt werden wollt oder daß ihr im Falle einer Umsetzung auf jeden Fall gefragt werden wollt, ob ihr mitmacht, dann schreibt das einfach dazu.

Form
Bitte haltet euch an einen sinnvollen Aufbau. Gebt euren Ideen Kategorien, z.B. Spiele, Anwendungen, Tools, Contests, selbst wenn ihr nur eine einzige Idee vorstellt, und versucht eure Ideen nicht allzu ausschweifend zu erklären. Wenn doch etwas mehr Erklärungen notwendig sind, dann versucht wenigstens vorab mit 2-3 Sätzen auf den Punkt zu bringen, worum es geht.

Wenn ihr schonmal gepostet habt und irgendwann später eine neue Idee posten wollt, könnt ihr zwar eure bisherigen Postings editieren, aber ich glaube es ist besser, wenn man es als Antwort hinten dranhängt, sonst weiß man irgendwann nicht mehr, wo es was neues zu finden gibt.

Bitte auch keine Diskussionen führen, sonst verfehlt der Thread seinen Sinn. Hier geht es nur um den Austausch von Ideen. Was ihr aber machen könnt, ist natürlich eine bestehende Idee zu erweitern, dann verweist bitte einfach auf diese Idee und schreibt dazu, was man besser/anders machen könnte.



Nun denn, ich werde mal den Anfang machen... hatte in einem anderen Thread mal ein paar Contest-Ideen gepostet, die ich hier nochmal erwähnen werde. Ich hoffe, daß der Thread mit der Zeit wächst und der ein oder andere auch mal von einer Idee aus diesem Thread Gebrauch machen wird :)

__________________________________________________
Thread wurde auf Wichtig eingestellt
(RSBasic)

_________________
Bild     Bild

ZeHa hat bisher kein Danke erhalten.
Klicke hier, wenn Du wissen möchtest, woran ihm das vorbeigeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2008 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004 23:57
Wohnort: Friedrichshafen
Spiele oder Spiele-Contests
Hier mal ein paar unterschiedliche Ideen, welche man als interessante Themen eines Contests verwenden könnte, aber auch zum Teil schon direkt in richtige Spielideen umsetzen könnte.
  • vorgegebener Spielabschnitt:
    Ein bestimmter Abschnitt des Spiels wird (zumindest vom prinzipiellen her) von vorneherein bestimmt, z.B. daß man in dem Spiel einkaufen können muß. Man kennt's ja aus manchen Spielen, daß man nach einem Level in 'nen Shop kommt und sich Powerups kaufen kann. Aber es gäbe sicher auch zig andere Möglichkeiten, das Einkaufen irgendwie clever ins Spiel zu integrieren.

    Andere Möglichkeiten für einen vorbestimmten Teil wären z.B. daß das Spiel an einem Ort spielt, wo Computer-Terminals herumstehen, an denen man die Umgebung beeinflussen muß, oder daß man im Spiel immer wieder die Tageszeitung kaufen und lesen muß, worin z.B. zufällig oder auch abhängig vom Verhalten des Spielers Dinge drinstehen, die das Spiel weiter lenken.
  • wachsende Objekte:
    Die Vorgabe ist, daß sich in dem Spiel Elemente befinden, die wachsen, und das muß natürlich maßgeblich das Spielgeschehen beeinflussen. Allerdings wird nicht näher bestimmt, um was es sich dabei handeln muß, es könnte also z.B. eine wabbelnde Masse sein, die nach und nach den Spieler einengt, oder auch Bohnenstangen, an denen man immer weiter hochklettern kann, oder vielleicht auch einfach die Welt selbst, die sich immer weiter ausdehnt. Da kann sich der Teilnehmer also komplett selbst was aussuchen.
  • andere Sichtweise:
    Es wird vorgegeben, daß man das gesamte Geschehen aus den Augen der Gegner wahrnimmt, und nicht aus denen des Spielers. Wie man das in die Tat umsetzt, bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen, und da gibt's sicher einige interessante Varianten.
  • der Pause-Modus, der nicht zur Entspannung dient:
    Eine sehr interessante Idee wäre ein Spiel, das einen ganz normalen Pause-Modus besitzt, wie bei vielen anderen Spielen auch, aber innerhalb dieses Pause-Modus kann man ebenfalls agieren und muß es sogar, um die Levels bzw. das Spiel zu schaffen. Wie das konkret gemacht wird wäre auch hier wieder völlig offen.
  • Irrenhaus:
    Ein Spiel, das in einem Irrenhaus spielt, wäre sicherlich nicht verkehrt. Hab sowas noch nie gesehen, daher muß sowas einfach mal gemacht werden :) eine konkretere Idee hab ich dazu noch keine, aber allein der Schauplatz ist schon Idee genug ;)

Anwendungen
  • Audio-Tool
    Ich wollte schon seit längerem mal ein Audio-Programm schreiben, aber hab keine Ahnung ob ich das jemals machen werde. Der Sinn wäre, eine Art Tracker zu schreiben, so wie FastTracker und Konsorten, allerdings sollte er den Musiker beim Komponieren mehr unterstützen und eine sehr intuitive Arbeitsweise ermöglichen.

    Zum Beispiel so, daß man sich Patterns bastelt und diese dann live nacheinander "spielt", indem man eine entsprechende Taste drückt. Dabei wird dann immer der Name des Patterns angezeigt und mit einem Balken wird visualisiert, wie lange es noch läuft. Wenn man nun eine andere Taste drückt, wird das nächste Pattern daneben angezeigt, und auf dieses wird gewechselt, sobald das andere ausgelaufen ist. Zusätzlich wird der "Gehalt" des Patterns irgendwie symbolhaft visualisiert, damit man z.B. weiß, welche Spuren dort drin vorkommen. Zudem kann man einzelne Spuren mit Tastendrücken ein- und ausschalten.

    Die ganze Live-Performance wird nebenbei aufgenommen (nur die Pattern- und Spurwechsel, keine Audio-Daten!) und kann später dann auf einer Timeline angezeigt und wieder individuell nachbearbeitet werden, z.B. kann man ganze Patterns austauschen, die Spur an/aus-Geschichten ändern, und auch individuelle Noten noch ändern (sodaß dann eben das Pattern im Hintergrund einfach kopiert wird, damit sich diese Einzelnoten auch nur auf die Stelle auswirken), etc.


Okay, das wären erstmal meine jetzigen Ideen... wenn jemand das Audio-Tool in die Tat umsetzen will, wäre ich dankbar, wenn er sich vorher bei mir meldet :) da würde ich dann vielleicht mitmachen

_________________
Bild     Bild

ZeHa hat bisher kein Danke erhalten.
Klicke hier, wenn Du wissen möchtest, woran ihm das vorbeigeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2008 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2006 16:00
Wohnort: Heidekreis
Spiel(e)

  • Die Neandertaler (wo anders schon angemerkt): Man muss eine Horde Neandertaler in einer humorvoll angehauchten Athmosphäre durch den Alltag führen. Folgende Ideen sollten drinnen sein: wie im Werner Film; Einen Moment einfügen, in dem sie den ersten Intelligenten Laut (ein Rülpsen) von sich geben, indem sie eine Kiste Bier finden; das Rad soll erfunden werden, vorher haben sie Karren mit Viereckigen Rädern; das Feuer entdecken - ermöglicht Barbecue Party; schnelle Beutetiere wie Rehe oder ähnliches als "Fast-food" bezeichnen.
  • The IT Crowd: Wer kennt sie hier nicht? Unsere Lieblingssitcom, die IT Crowd (suche Thread in Laberecke). Da könnte man super kleine Fan Games machen, wie z.B. die Stelle wo Moss sich mit dem Stift zwischen die Finger hackt, das könnte man als Geschicklichkeitsspiel vertickeln.

Werkzeug(e)

  • Texturgenerator: Ich habe selber damit angefangen, bin bisher aber nicht weit gekommen (zeitlich bedingt). Also, man hat ein Texturgenerator mit dem Texturen macht. Wenn man die Textur speichert, speichert man aber nur die jeweiligen Arbeitsschritte (eigentlich typisch für Demos). Und dies ließe sich zum Beispiel gut kombinieren mit einem Spiel bei dem Texturen/Grafiken aus dem Speicher geladen werden können. Der Sinn des ganzen ist, nur einen Bruchteil an Festplattenplatz zu belegen, als wenn man vorgerenderte Daten nimmt.
    Diese Arbeitsschritte werden nur Binär mit fest definierten IDs gespeichert, wenn man einen kleinen Texturgenerator macht, kann man nur Bytes verwenden, und somit besonders kleine Dateien erzeugen.

_________________
Bild

Immer die neueste PureBasic Version. Auf allem Betriebssystemen. Ich bin ein OS-Nomad!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2008 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004 23:57
Wohnort: Friedrichshafen
Spiele-Contests (und natürlich auch Ideen für einzelne Spiele)

  • Das Spiel zum Film:
    Wurde von mir schonmal in einem anderen Thread erwähnt, und zwar soll das Thema sein, daß man sich einen Film aussucht und dazu ein Spiel programmiert. Dabei ist jedoch nicht vorgegeben, wie nah sich das Spiel am Film halten muß, es reicht, wenn das Spiel in irgendeiner Weise durch den Film inspiriert wurde und dies auch für außenstehende noch einigermaßen nachvollziehbar ist. Auch ist nicht festgelegt, ob das Spiel eher ernst ist oder den Film eher parodiert.
    Das schöne an dieser Idee ist übrigens, daß man so ohne weiteres (also ohne den Rahmen eines Contests) gar nicht unbedingt auf solch eine Idee kommen würde.
  • Spiel-Remix:
    Man nehme ein vorhandenes Spiel, setze es in einen anderen Kontext, rühre gut um, und fertig ist der Remix.
    Anders ausgedrückt: Es ist vorgegeben, daß man sich irgendetwas markantes/relevantes aus einem vorhandenen Spiel nimmt, also z.B. die Personen oder die Orte, oder auch ganz andere Dinge aus dem Spiel, wie z.B. einfach den Titel (da sollte man eben wieder nicht zu kleinlich mit den Vorgaben sein), und baut diese in ein neues Spiel ein. Oder mischt sie mit einem weiteren vorhandenen Spiel. Dies bietet Spielraum für allerlei lustige und interessante Dinge und könnte zu wirklich coolen Projekten führen.
    Echtes, vorhandenes Beispiel: Es gibt einen "Super Mario"-Mod für Doom.
    Weitere, erfundene Beispiele: Wie wär's z.B: mit "Luftangriff über Monkey Island" (z.B. als Strategie- oder 2D-Shooter), oder "Duke Nukem Kart", etc...

_________________
Bild     Bild

ZeHa hat bisher kein Danke erhalten.
Klicke hier, wenn Du wissen möchtest, woran ihm das vorbeigeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2008 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2006 16:00
Wohnort: Heidekreis
Spiel: Endzeit

Vielleicht leichter aus der Sicht eines Misanthropen zu verstehen, man muss die Menschheit ausrotten. Klingt etwas radikal, ist es auch. Aber das ist eine große Marktlücke, den Aufbauspiele gibt es zu Hauf.
Es wäre jedenfalls eine gute Idee für einen destruktiven Spielplan mit der Natur an der Seite (sozusagen die Rache der Natur oder wie ihr wollt). Natürlich könnte man das etwas spannender gestalten, bzw. den langweiligen Teil weglassen in dem man einfach sagt Terroristen hätten bereits die hälfte (oder mehr) der Menschheit ausgelöscht, durch ein Biowaffenanschlag.

Bei dieser Idee muss mein Name genannt werden. :P

_________________
Bild

Immer die neueste PureBasic Version. Auf allem Betriebssystemen. Ich bin ein OS-Nomad!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.06.2008 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 20:53
Mhhh also, wenn mal jemand n game macht im Style von Ultima 1-6 und das mit ner Story über die Tempelritter macht währe ich sofort mit vollem Herzen dabei. Und zwar als Story-,Grafikdesigner und Programmierer.

Wenn mal jemand sowas mach dann bitte melden^^

mfg Arthur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2008 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2005 21:58
Wohnort: Berlin
Werkzeug(e)

  • Animation Face Creater: Für Animationen von Figuren mit unbeweglichen Gesichtern wünschen sich viele Animationsfilmer ein Programm um sprechende Gesichter anhand von Textdaten zu erzeugen. Ich werde wohl leider nicht dazu kommen sowas zu programmieren aber vielleicht hat ja jemand anderes interesse an einem solchen Projekt. Der Bedarf wäre jedenfalls da, da andere Programme allesammt nicht so besonders gut nutzbar sind:

    http://lostmarble.com/papagayo/index.shtml = nettes Design, aber kein Export der Daten als AVI oder Folge von Einzelbildern.
    http://jlipsync.sourceforge.net/ = Weiteres Programm das eigentlich total blöde zu bedienen ist. (nur mal angegeben da der java-sourcecode hilfreich sein könnte)
    http://yolo.sourceforge.net/ = ähnlich wie das erste (scheint davon inspiriert zu sein).

    Nur mal so als Vorschlag. Die PB-Soundfunktionen sind ja leider nicht so wahnsinnig flexibel, was es damit schon schwieriger machen würde.


Edit:
Hier noch das was ein Brickfilmer mal geschrieben hat was das Programm können soll, damit man sich etwas mehr drunter vorstellen kann.
brickfilmer Mario hat geschrieben:
[...]
Ich bin eigentlich nämlich brickfilmer.
Brickfilmer?
Ja, ich bin so ein Mensch der Filme aus Legosteinen macht. (www.brick-potter.de)
[...]

Wer schonmal Brick/Legofilme gesehen hat, der weiss, das die Figuren nicht wirklich sprechen können. Ihr Mund bewegt sich nicht. Statt dessen macht man das über Kopf/Arm/Handbewegungen.
Über viele Umwege und Einsatz von extrem teuren Programmen kann man das aber per Nachbearbeitung realisieren...
Nur macht das eben aus finanziellen gründen keiner - ist ja Hobby.

Ich habe 2 programme in "Java" gefunden, die aber soetwas ähnliches machen/können.
Man kann dort eine WAV-Datei (Audio) in dieses Programm laden, und dann auf verschiedene Töne kleine Bilder von Mundbewegungen legen. Nur sind diese Programme nicht wirklich auf den Export von AVI oder MOV orientiert, da sie "nur" Vorbearbeitung-Programme für eine Weiterverarbeitung sind.
Diese programme sind:
http://jlipsync.sourceforge.net/ und
http://yolo.sourceforge.net/
Der Programmierer beider programme hat leider keine Zeit für dieses Projekt

Nun, wie man vielleicht sehen kann, arbeiten beide Programme etwas unterschiedlich.
Das Yolo ist das "Ziel" des Projektes, aber eben mit der AVI-Exportfunktion des JlipSync
Hinzu kommt, dass leider beide Programme es nciht zulassen, das man seine eigene Mund-Bilder nutzen kann.
Das kommt hier eben noch hinzu, denn es sollen eigen erstellte Grafiken - die man in einen Ordner legt - nutzbar sein.
Das Java soll also einen Ordner erkennen können und diese dann anzeigen, ähnlich wie in diesem Programm:
http://lostmarble.com/papagayo/index.shtml

So, das war´s bis hier her.
Geld gibt es leider keines, dafür aber jede Menge Ruhm und Ehre.
Denn dieses noch nicht existierende Programm wird dann eigentlich von allen Animateuren und Brickfilmern genutzt werden wollen/sollen. Und das sind so einige!

[...]
Danke schon mal im Voraus!
Mit freundlichen Grüssen,
Mario

_________________
Hier sind meine Codes (aber die Seite geht gerade nicht):
http://www.basicpure.de.vu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2008 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004 13:29
Zitat von Heise::
Zitat:
Freie Software: Was dringend nötig ist

Die Free Software Foundation (FSF) hat eine Liste mit elf Projekten veröffentlicht, deren Weiterentwicklung man als besonders wichtig für die Akzeptanz freier Software ansieht. Auf Platz eins der High Priority Free Software Projects steht mit Gnash ein freier Flash-Player.

Weitere Projekte sind beispielsweise ein freier Video-Editor, freie Alternativen zu Skype und Google Earth, das freie BIOS Coreboot oder eine freies Kontaktmanagementsystem, das speziell auf die Belange von Non-Profit-Organisationen abgestimmt ist.

Zu allen Projekten gibt die FSF in ihrer Kampagne konkrete Hinweise, wie auch Nicht-Programmierer bei der Umsetzung helfen können. (odi/c't)

_________________
Windows 10 / Windows 7
PB Last Final / Last Beta Testing


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.11.2008 14:30 
Offline

Registriert: 10.02.2008 16:40
Spiel: Alternative Wege/Lösungen

Ich träumte^^ und habe die Hoffnung nie verloren das mal ein Spiel rauskommt in dem man wenn man (Echtzeit) mal verlieren sollte nicht nochmal neu anfangen sollte oder dann das Game vorüber ist sondern das der Verlauf des Spiels aus das berücksichtigt.

Beispiel:
Eine Charakterhauptrolle (gespielt) muss gegen die Zeit etwas erreichen sonst machts Boom und in den heutigen Spielen muss man dann erneut versuchen gegen die Zeit zu rennen.
Wie wäre es mit einer alternative (Fahrenheit hat es einmal ansatzweise geschaft) ?

_________________
» PureBasic 4.30
» AMD Athlon II X2 240 | 2048 RAM | Win XP SP 3
» Projekt(e): Fusion (eingestellt), SAS (eingestellt), Moviez


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2009 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2004 18:49
Wohnort: Wiesbaden
Spiel:
Ein Spiel, in dem der Spieler die Kontrolle über einen Baum übernimmt.
Grundlage ist (als eine Art Ressource) die Wachstumskraft. Diese wird einerseits durch die Wurzeln, andererseits durch die Blätter (-> Photosynthese) gewonnen.
Die Kraft wird (logischerweise) dazu verwendet, den Baum an den gewünschten Stellen wachsen zu lassen - Wurzeln, Blattwerk, Äste, Höhe.
-Wurzeln: Je mehr Kraft in die Wurzeln gesteckt wird, desto mehr wachsen diese. Dadurch wird einerseits mehr neue Kraft aufgenommen, andererseits gewinnt der Baum an Standfestigkeit.
-Blattwerk: Je mehr Kraft in Blätter investiert wird (und damit je mehr Blätter vorhanden sind), desto mehr neue Kraft gewinnt der Baum mit der Zeit.
-Äste: Wachsen an beliebigen Stellen des Stammes heraus und tragen Blätter; je mehr Kraft in die Äste investiert wird, desto dicker und länger werden sie. Das wiederum heißt eine höhere Stabilität, d.h. es können mehr Blätter auf ihnen wachsen, bevor der Ast abbricht.
-Höhe: Je höher der Baum ist, desto mehr Kraft wird durch die Blätter gewonnen (denn damit überragt er mehr und mehr andere "Konkurrenzbäume", die ihm das Licht nehmen), andererseits wird mit zunehmender Höhe die Gefahr größer, dass der Baum abbricht (Gegenmittel: Wurzeln und Äste).

Ein simples Wettersystem sollte es auch geben: Ab und zu ein Sturm, der zu dünne Äste oder zu hohe Bäume mit zuwenig Wurzeln abbricht und den Spieler ein Stück zurückwirft. Oder auch ein Gewitter, bei dem sehr hohe Bäume Gefahr laufen, vom Blitz erwischt zu werden.

Auch andere "Events" wie Käferplagen, die die Gesamtstabilität des Baumes verringern, oder Blattläuse, die das Blattwerk zerfressen, wären denkbar.
Auf der anderen Seite könnte man auch positive Events einbauen, wie z.B. dass die Wurzeln überraschend auf eine besonders nährstoffreiche Erdschicht gestoßen sind, die zeitweilig besonders viel Kraft gibt.


Das Ganze müsste natürlich im Zeitraffer geschehen, damit man nicht Jahre braucht ;-)

Mich persönlich hält vor allem die grafische Umsetzung von der Realisation ab - der Baum müsste schließlich extrem dynamisch wachsen, das krieg ich (allein) nicht hin.

Sollte jemand was damit anfangen können, wär ich natürlich dabei :)

_________________
meep?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye