Aktuelle Zeit: 05.03.2021 16:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2009 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009 14:47
Wohnort: Essen
@ts-soft

Danke für Dein Angebot, (das behalte ich im Hinterkopf) :) . Ich warte jetzt erstmal, bis ich wieder Kontakt mit PMTheQuick habe und was dann möglich wird.
Aus eigener Kraft und Kapazitäten, kann ich sicherlich eine schöne, übersichtliche und gut navigierbare Html-Version erstellen, jedoch mit diversen Subversions-Software (Datenverwaltungen), wie sie auch aktuell bembulak empfiehlt, kenne ich mich nicht aus. Auch eine Aufbereitung und mögliche Handhabung, wie z.B. STARGÅTEs Code Archiv, dass ich sehr gut finde, übersteigt meine Kenntnisse (kA von php).

Aber selbst eine 'archaische' Präsentation würde doch vielen gefallen und eher zum Mitmachen einladen.

Apropos - ICQ und Leute an die Kandarre legen ist was für StammForis, aber nicht für Newbee's, die noch keinen Meter Code produziert haben - aber ich überlege schon, was ich vielleicht doch noch anstellen kann.



@bembulak
Ja, dass wär' eine gute Sache, wenn Du das eine und andere Kapitel übersetztest :wink:

Im ersten Posting, das immernoch aktuell ist, steht, wer sich welche Kapitel vorgenommen hat. Zudem ist dort auch ein Link zu den ausführlicheren Projekt-Hinweisen, worin es nochmals genauer aufgeschlüsselt ist, sowie weitere Hinweise /Fragen etc enthält. (Vielleicht sollte dieser Link deutlicher gemacht werden ?)
Du kannst Dir ab Kapitel I-4 (Conditional Statements And Loops) aussuchen, was Dir am liebsten wäre und dann bescheid sagen, wofür Du Dich entschieden hast und das würde dann im ersten Posting entsprechend vermerkt werden.
Fertige und zur Revision bereite Übersetzungen sind anschließend auf der PB-Book Seite zum Download erhältlich.


> Wäre die Verwendung von LaTeX + SVN nicht am Einfachsten?
Kann ich nicht beantworten, und ich bin auch weder Layouterin noch im DruckGewerbe tätig. Diese Fragen sind alle noch offen, und die Vorgehensweise ist die, zunächst einfach die reinen Textvorlagen (u. Tabellen) als einfache Texte zu übersetzten und die Gesamtzusammenstellung dann am Ende zu entscheiden.

> Man ist ja nicht gezwungen, dass Layout der englischen Version 1:1 zu übernehmen (was bei Übersetzungen eh nie ganz funktioniert).
Stimmt genau
Wenn die Texte einmal vorhanden sind, finden sich sicherlich verschiedene Leute, die es dann nach ihren eigenen Vorlieben zusammensetzen würden, wobei es durch Kales Wunsch eine bevorzugte Tendenz Richtung OpenOffice gibt.


schön, wenn Du mitmachst :)

Grüße ~ Vera


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2009 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2005 12:39
ts-soft hat geschrieben:
Dafür wäre zwar noch eine Rücksprache mit edel angebracht, aber ich
denke da würde es keine Probleme geben.


kein Ding, hab es ja schon irgendwo hier vorgeschlagen.

Wir koennen dir eine Subdomain und ftp Zuga(e)ng(e) geben, 1 mysql db, dazu
noch reichlich webspace. der ganze scriptkram wie php 5 gehoert auch dazu.

Falls du interesse hast, suche dir einen aus der Ahnung (bembu :P) hat und
installiert/konfiguriert euch was immer ihr da braucht selber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2009 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2004 00:57
Wohnort: Berlin
Hab die PDF des Buches gerade mit OpenOffice 3.1 und der
Sun PDF Import Extension 1.0 (Finale Version heute erschienen) importiert.

Dauert zwar nen Weilchen, aber jetzt läßt sich der Text direkt editieren.
Übersetzung sollte also kein Problem sein. Lediglich ein Text auf der ersten
Seite ist etwas groß geraten.

Also mein Vorschlag: Übersetzten Text in OpenOffice Draw direkt einfügen
und wieder als PDF exportieren. Somit bleibt das Original-Layout weitgehend
erhalten.

Fehlen nur noch die Übersetzungen :wink:

_________________
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2009 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009 14:47
Wohnort: Essen
@Hi ts-soft

das ist toll :allright:
können wir Deine OO-Version ebenfalls als Download auf Fabios Space mit anbieten und würdest Du sie auch an Kale für's englische Forum weiterleiten, er würde sich bestimmt freuen ?

> Also mein Vorschlag: Übersetzten Text in OpenOffice Draw direkt einfügen
> und wieder als PDF exportieren. Somit bleibt das Original-Layout weitgehend erhalten.

Prima Vorraussetzung für alle ! :)
Meintest Du wirklich 'Draw', statt des 'Writers'?

Zitat:
Fehlen nur noch die Übersetzungen :wink:

Genau.
Ein weiterer Teil ist diese Nacht dazu gekommen, Milan hat mir schonmal sein nahezu fertiges Kapitel I-1 zugesand, das ich alsbald uploaden werde.


@Hi edel,

dank Dir auch für Deine Zusage :)
und wegen einer HTML-Präsentation, werd' ich mal ein paar Initial-PNs losschicken.

Grüße ~ Vera


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2009 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2004 00:57
Wohnort: Berlin
Vera hat geschrieben:
können wir Deine OO-Version ebenfalls als Download auf Fabios Space mit anbieten und würdest Du sie auch an Kale für's englische Forum weiterleiten, er würde sich bestimmt freuen ?

Da haste was mißverstanden, ich habe die Original-PDF importiert und mir
das Ergebnis angeschaut. Für jede Textzeile wird ein extra editierbares
Textfeld erzeugt. Diese kann man dann Stück für Stück entfernen und
durch die übersetzen Texte ersetzen. Damit solltest Du das austauschen
der Texte auch selber schaffen, sobald die Übersetzungen vollständig sind.
Vera hat geschrieben:
Prima Vorraussetzung für alle ! :)
Meintest Du wirklich 'Draw', statt des 'Writers'?

Ja, Openoffice erzeugt daraus Zeichnungen mit Bildern und Textfeldern.
Layouten (was fast nicht mehr nötig ist) wird so wesentlich einfacher.
Ob Textdokument mit Bildern oder Zeichnung mit Texten sollte egal sein,
notfalls kann man es ja konvertieren (halte ich für unnötig).

Gruß
Thomas

_________________
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2009 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009 14:47
Wohnort: Essen
ts-soft hat geschrieben:
Da haste was mißverstanden, ich habe die Original-PDF importiert und mir das Ergebnis angeschaut.

Sorry, aber wie soll das anders zu verstehen sein, wenn etwas nach OO importiert wurde, dass es danach nicht auch als ein OO-Dokument irgendeiner Art abspeicherbar wäre.

Na gut. Es gibt irgendein Ergebnis, worin man Zeilenweise den Text austauschen könnte, um es danach wieder als PDF abzulegen, die dann ggf. gar keine keine Texte mehr enthält, sondern aus Abbildern besteht. Das muß man halt ausprobieren (hab mir den SUNimporter eben runtergeladen). Doch im Moment stelle ich mir das, neben einer potentiellen SissiphusArbeit auch problematisch vor, wenn die deutschen Texte nicht gleichlang den englischen entsprechen (Deutsch hat locker 20% mehr Zeichenverbrauch.)

> Ja, Openoffice erzeugt daraus Zeichnungen mit Bildern und Textfeldern.
> Layouten (was fast nicht mehr nötig ist) wird so wesentlich einfacher.

Gut, aber das Layout ist nur von geringer Priorität im Verhältnis zur einfachen Verfügbarkeit als Text für alle Plattformen und Formate. Das ist von größerer Bedeutung, damit dieser von Jedwedem weiterverwendet und leichter an zukünftige Updates von PB angepasst werden kann.

Gruß ~ Vera


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2009 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2004 00:57
Wohnort: Berlin
Sowohl PDF, als auch alle OO Formate sind doch Plattformunabhängig.

PDF in OO öffnen, als Zeichnung bearbeiten und dann als Zeichnung
speichern, bzw. als Writer-Dokument, PDF exportieren.

Ich würde das Zeichnungsformat beibehalten und PDF für das fertige Produkt.

_________________
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2009 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2005 16:34
Wohnort: Österreich
Sorry, wenn ich da jetzt dazwischen platze... aber ich habe die letzten Beiträge verfolgt und möchte euch sagen, was ich davon halte, bzw. was icht gut finde und was ich weniger gut finde.

vera hat geschrieben:
@bembulak
Ja, dass wär' eine gute Sache, wenn Du das eine und andere Kapitel übersetztest

Kapitel 4 (Conditional Statements and Loops) ist in Arbeit.

vera hat geschrieben:
> Wäre die Verwendung von LaTeX + SVN nicht am Einfachsten?
Kann ich nicht beantworten, und ich bin auch weder Layouterin noch im DruckGewerbe tätig. Diese Fragen sind alle noch offen, und die Vorgehensweise ist die, zunächst einfach die reinen Textvorlagen (u. Tabellen) als einfache Texte zu übersetzten und die Gesamtzusammenstellung dann am Ende zu entscheiden.

Ich finde das mit den Textdateien gut. Aus reinem Ascii-Text kann man immer was zaubern, egal was.
LaTeX ist übrigens eine super Auszeichnunssprache!
http://de.wikipedia.org/wiki/LaTeX
http://chaosradio.ccc.de/cre127.html

vera hat geschrieben:
Wenn die Texte einmal vorhanden sind, finden sich sicherlich verschiedene Leute, die es dann nach ihren eigenen Vorlieben zusammensetzen würden, wobei es durch Kales Wunsch eine bevorzugte Tendenz Richtung OpenOffice gibt.

Kein Problem, aber ich halte nix davon, in OpenOffice zu editieren, oder zu übesetzen.

ts-soft hat geschrieben:
Dauert zwar nen Weilchen, aber jetzt läßt sich der Text direkt editieren.
Übersetzung sollte also kein Problem sein. Lediglich ein Text auf der ersten
Seite ist etwas groß geraten.

Also mein Vorschlag: Übersetzten Text in OpenOffice Draw direkt einfügen
und wieder als PDF exportieren. Somit bleibt das Original-Layout weitgehend
erhalten.

Tut mir leider, aber das ist einfach... ineffizient, zeitraubend und nervig.
Das Layout richtet sich nach dem Inhalt, nicht umgekehrt.
Wenn ich Zeile für Zeile erst mit der Maus aktivieren muss, damit ich das PDF bearbeiten kann, nur um dem Layout treu zu bleiben (was bei einer Übersetzung ohnehin nicht geht), dann ist das Zeitverschwendung.

Es spricht nix gegen ein plattformübergreifendes Format, wie OO und PDF.
Aber den Leuten, die Übersetzen und Layouten sollte zumindest unter die Arme gegriffen werden.
Also wenn schon OO.org, dann auch Writer, denn dafür wurde es gemacht.
Im Paket, das Kale zum Download anbietet, befindet sich übrigens auch die original Quark-Express (Layoutsoftware) Datei.
Übersetzte Texte könnte man auch dort einfügen und das PDF neu ausgeben. (Aber wer hat schon Quark....)

_________________
PlayingForChange
Deviant!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2009 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009 14:47
Wohnort: Essen
bembulak hat geschrieben:
Kapitel 4 (Conditional Statements and Loops) ist in Arbeit.
:allright:
Herzlich Willkommen im Team :)

Vielen Dank für Deine ausführlichen Äußerungen und Deinen Beistand die 'SissiphusArbeit' betreffend :wink:
Der Empfehlung von LaTeX gehe ich mal nach, da mir auch Unix zur Verfügung steht.

> .. ich halte nix davon, in OpenOffice zu editieren, oder zu übersetzen.

Die Idee ist auch weniger in OpenOffice selber zu arbeiten, als das Orginal ins OO-Format zu bringen, um es ggf. als Ausgangsbasis für eine spätere Übertragung nutzen zu können, da von dort unterschiedliche Exportformate möglich wären. Selbst wenn jemand QuarkExpress hätte, ist es vermutlich zweifelhaft, ob es sich als kommerzielle Software überhaupt mit dem Creative Commons License des Inhaltes verträgt, weshalb vermutlich Kale OO vorgeschlagen hatte.

> Aus reinem Ascii-Text kann man immer was zaubern, egal was.

Dito! - so machen wir erstmal weiter :mrgreen:

Gruß ~ Vera

~~~~~~~~~~~~~~~
~ Organisatorisches ~
- Milans Übersetzung steht als Download zur Verfügung (zusätzlich auch im rtf-Format)
- bembulak übernimmt Kapitel I. 4.
- Projekt-Hinweise und 1. Posting auf aktuellen Stand gebracht
~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.07.2009 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2006 23:01
Ich hätte da mal eine (dumme) Frage.
Wenn es eine Fortschrittsanzeige für das Projekt geben würde,
wieviele "blaue Balken" würden man denn da schon sehen können?
Eröffnet wurde der Thread Mitte April.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye