Aktuelle Zeit: 18.12.2018 21:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SPS-Analyse-Tool: PLCgrabber
BeitragVerfasst: 28.11.2016 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2006 19:07
@DarkSoul:
Das die Simulation noch nicht perfekt auf die Abläufe abgestimmt ist mir bekannt, das war zunächst aber auch nicht der Anspruch.
Die Simulation soll zum testen des Hauptprogramms dienen und wie der Name Simulation schon sagt ist es keine Anlage die den aktuellen Sicherheitsvorschriften entsprechen muss. :wink:

Die Verbindung zur Simulation ist recht einfach aufzubauen. Leider hast Du mir nicht verraten welche Version Du ausprobiert hast (Linux/Windows). Unter Linux musst Du die Simulation als "su" starten weil sonst der Port 102 nicht geöffnet werden kann (steht aber auch im rechtschreibfehlerverseuchten PDF). :mrgreen:

Wenn die Simulation ordnungsgemäß gestartet ist musst Du im Hauptprogramm nur noch das Projekt "PLCsimulate.grp" laden und Du bist auf der Steuerung.

Ergänzung zu Deinem Edit:
Wie der Hexbetrachter mit Daten gefüllt wird und wie der Dateibetrachter mit Leben gefüllt wird steht auch im Handbuch, nur mit dem Laden einer Projektdatei ist es nicht getan.

_________________
PB 5.4x (x64), LinuxMint 17.2 - Xfce (x64)

Einsteigerbuch: PureBasic - Eine Einführung in die Computer Programmierung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SPS-Analyse-Tool: PLCgrabber
BeitragVerfasst: 28.11.2016 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Sorry, ich habe nicht die Zeit, mir zig Seiten PDF zu lesen. :)

Ich werde das Programm nicht nutzen. Ich wollte es nur testen, so gut ich kann.

Meine Kritikpunkte sind nicht böse gemeint. Es sind die Dinge, die mir so aufgefallen sind.

Und wenn dein Programm perfekt wäre, würdest du es hier nicht den Testern zum Fraß vorwerfen.

Ich hoffe, das Feedback ist dennoch hilfreich für dich.


Als es nicht geklappt habe, habe ich die PDF zumindest teilweise noch gelesen und den Edit eingefügt.

Ignoriere einfach Punkte, wo ich es trotzdem falsch bedient habe. Das Programm ist zu speziell für mich, um mich tiefgründig damit zu befassen :allright:

Ich weiß, wie ne Siemens S7 mit dem Programm Step7 zum Leben erweckt wird. Das wars aber auch schon mit SPS. Habe das vor Jahren mal aus Jux beim Bekannten gemacht :wink: Ich hab so ne Kiste sogar noch im Keller rumliegen.

Zum Rechner: Wäre doch schöner, wenn man zumindest diesen ohne fundiertes Handbuchwissen intuitiver bedienen könnte.


Ich habe übrigens unter Windows die Version getestet, die du auf deiner Webseite gerade anbietest. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SPS-Analyse-Tool: PLCgrabber
BeitragVerfasst: 29.11.2016 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2006 19:07
@DarkSoul: der Rechner hat eigentlich nur den Zweck die Daten, die Du im Hexbetrachter angezeigt bekommst in ein Sinnvolles Format zu bringen.
Die Optionsfelder stellen die Datentypen einer S7-Steuerung zur Verfügung. Wenn Du nun einen Datenbaustein im Hexbetrachter anzeigst und über die Struktur informiert bist kannst Du Dir Werte herauspicken und Anzeigen.

Beispiel:
DB100 geöffnet, an Adresse 20 steht ein REAL-Wert. Du kopierst 4 Byte ab Adresse 20 und fügst diese ins Rechnerfeld ein, Optionsfeld Real auswählen, evtl. Anzahl der anzuzeigenden Dezimalstellen eingeben und auf Berechnen klicken.

Beim Berechnen wird der Hexwert vom Big-Endian Format ins Little-Endian-Format konvertiert und als Zahl entsprechend der Auswahl angezeigt.

_________________
PB 5.4x (x64), LinuxMint 17.2 - Xfce (x64)

Einsteigerbuch: PureBasic - Eine Einführung in die Computer Programmierung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SPS-Analyse-Tool: PLCgrabber
BeitragVerfasst: 29.11.2016 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Ach so ist das gedacht. :mrgreen:

Habe schon überlegt, wozu man den an der Stelle überhaupt braucht. :lol:

Aber: Wenn man binär ausliest, sollte statt dem Hex-Rechner ein entsprechender Bin-Rechner zur Verfügung stehen. Wenn ich im Binär-Modus die Binärzahlen in den Rechner eingebe, rechnet er Mist, weil er sie als HEX ließt.

PS:
Bei größeren Zahlen geht die Binäranzeige immer auf "11111111111...", während die Dezimalrechnung noch korrekt funktioniert. Ein S7 DWORD ist 32 Bits breit und unsigned, also 8 Hex-Stellen.

Genauer: Er verschluckt sich dabei an Werten ab 0x80000000. Ich glaube, da läuft dir in der Berechnung eine Variable mit Vorzeichen über oder ähnliches. :)

Denselben Blödsinn macht er auch bei der DINT. Der negative Zahlenbereich wird hier binär falsch berechnet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SPS-Analyse-Tool: PLCgrabber
BeitragVerfasst: 29.11.2016 00:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2006 19:07
@DarkSoul: Der Tipp war jetzt wirklich gut, da hat ein "& $FFFFFFFF" gefehlt, Danke

_________________
PB 5.4x (x64), LinuxMint 17.2 - Xfce (x64)

Einsteigerbuch: PureBasic - Eine Einführung in die Computer Programmierung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye