Aktuelle Zeit: 22.06.2018 19:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MountVHD - Virtuelle Laufwerke dauerhaft in Win 7 mounten
BeitragVerfasst: 04.01.2017 00:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Hallo,

heute habe ich ein kleines Tool geschrieben, um einfach virtuelle Laufwerke (vhd-Dateien) beim Windows 7 Start einzubinden.

Das Programm selbst ist in deutsch und englisch verfügbar, aber der Infotext ist lang und meine Englischkenntnisse lassen zu wünschen übrig.

Ich habe den Infotext zwar übersetzt, aber ich denke, dass man den nicht auf die Native-Speaker loslassen kann.
Vielleicht mag mich jemand von euch unterstützen und sich den Text mal ansehen. Den selben post habe ich allerdings auch schon im englischen Forum geschrieben, dies nur zur Info.

Hier ist ein Screenshot des Programms:
Bild

Hier der deutsche Infotext:
http://www.gismeth.de/software/purebasi ... D-Info.txt

Und hier mein Versuch das in englisch zu übersetzen - Google translate läßt grüßen ;-) :
http://www.gismeth.de/software/purebasi ... InfoEN.txt

Das Programm selbt kann hier runtergalden werden (deutsche Version):
http://www.gismeth.de/software/purebasi ... untVHD.exe

Das Program ist freeware.

Gruß
Kurzer

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.62, OS: Windows 7 Pro x64, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 50.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MountVHD - Virtuelle Laufwerke dauerhaft in Win 7 mounte
BeitragVerfasst: 04.01.2017 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Ich habe dein Tool aufgerufen und aus dem Bildschirm kam ein regelrechter Boxhandschuh herausgesprungen... :mrgreen:

Vielleicht ein Verbesserungsvorschlag:

Halte den Text kurz und knapp! :)

Niemand ließt eine riesige Textbombe mit Scrollbalken, die bis zum Rand mit Text voll ist. :roll:

Ich habe zunächst vergeblich den "Blablabla-und-weiter"-Button gesucht, um dann nach ner Weile eine zu begreifen, dass das ganze ein Konsolen-Tool ist. :mrgreen:

Zitat:
Das Programm MountVHD ermöglicht unter Windows 7 das automatische Einbinden (mounten) von virtuellen Laufwerken welche im VHD Format vorliegen. Diese Aufgabe wird mit Hilfe des Programms "DiskPart" realisiert, welches Bestandteil der Windows 7 Installation ist.

Da ein virtuelles Laufwerk unter Windows 7 nach einem Neustart erneut manuell eingebunden werden muss, unterstützt MountVHD die Anlage einer entsprechenden Aufgabe für den Windows 7 Aufgabenplaner. Die Aufgabe wird dabei so konfiguriert, dass Windows 7 das virtuelle Laufwerk bei jedem Systemstart automatisch einbindet. Das virtuelle Laufwerk steht dann also jederzeit zur Verfügung, so als wäre es ein normales physikalisches Laufwerk. Der Weg über den Aufgabenplaner wurde gewählt, weil dort das Ausführen von Programmen mit Administratorrechten möglich ist. Dies ist für das automatisches Einbinden virtueller Laufwerke notwendig.

MountVHD ist portable und direkt unter Windows ausführbar. Es benötigt keine weiteren DLLs, keine separate Laufzeitumgebung und führt keine Eingriffe in Systemverzeichnissen oder der Registry durch. Die installation beschränkt sich auf das Kopieren der Programmdatei in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Deinstalliert wird das Programm durch Löschen der Datei MountVHD.exe und einem ggf. dafür angelegten Verzeichnis.


Diesen Anfang würde ich einfach mal auf das wesentliche abkürzen:

Zitat:
MountVHD sorgt, dass virtuelle Laufwerke dauerhaft im System eingebunden werden, indem entsprechend konfigurierte Aufgaben im Windows 7 Aufgabenplaner angelegt werden.

Unterstützte Dateiformate für virtuelle Laufwerke: VHD, ISO....

Diese Anwendung wird ohne Installation verwendet und nimmt keine dauerhaften Änderungen am Betriebssystem vor.

Systemanforderungen:
Diese Anwendung kann ausschließlich unter Windows 7 verwendet werden.
<Sonstige Punkte> (Hier das aufzählen, was benötigt wird und nicht umgekehrt)


Ein normaler User versteht von alledem, was am Anfang kommt, ohnehin nur die Hälfte. Der möchte nicht wissen, wie dein Programm das genau macht und womit es das tut und welche DLLs dazu verwendet werden. Der möchte ja nur, dass sein Datenträgerimage im System gemountet bleibt und mehr nicht.

Dass Windows 7 das ohne dein Programm nicht kann, weiß der User zu 99% bereits, wenn er dein Programm startet - Denn sonst hätte er sich dieses kleine Helferlein nicht heruntergeladen. :wink:

Eine ausführliche Version kannst du ja trotzdem beifügen. Wissbegierigere Benutzer werden diese Informationen dort auch finden und lesen.

PS: Die Parameterbeschreibun gehört eigentlich auf die Console ausgegeben - hinter den Parameter /h bzw. /? oder auch, wenn parameterlos gestartet wird - und nicht in eine Infobox. :)

_________________
return;


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MountVHD - Virtuelle Laufwerke dauerhaft in Win 7 mounte
BeitragVerfasst: 05.01.2017 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Hallo DarkSoul,

danke für Dein feedback.

Du hast recht was die Textmenge angeht. Da erscheint quasi die gesamte Programmanleitung sofort nach dem Programmstart. :)
Und für mich -als "ewig" gestriger- war die gesamte VHD Thematik Neuland. Ich hatte selbst erst kurz vorher recherchiert, wie man die Laufwerke unter Windows 7 mit einem DiskPart-Script beim Systemstart einbindet (dann allerdings immer mit einem nervig aufpoppenden DOS-Fenster). Von meinen "neuen Erkenntnissen" wollte ich daher wohl so viel wie möglich in die Anleitung reinpacken. Aber klar, nicht für alle ist das neu - sondern evtl. ein alter Hut.

Bzgl. des Programmflusses bin ich wohl auch einen ungewöhnlichen Weg gegangen. Ich hatte eigentlich nie vor, dass das Programm eine Consolenanwendung sein soll, sondern immer ein reines Windowsprogramm (auch wenn die Hauptfunktion ohne graphische Oberfläche ausgeführt wird und mittels Programmparameter gesteuert wird).

Das Programm kann natürlich auch aus der Console heraus aufgerufen werden. Ich denke jedoch, dass ich es weiterhin in Richtung Windowsprogramm entwickeln werde und dem Programm einfach eine Art einfaches Hauptfenster verpassen, wenn es nicht explizit mit den Parametern zum Einbinden einer VHD Datei aufgerufen wurde. Die Steuerung per Parameter ist zwingend nötig, da das Programm beim Systemstart ja ohne Nutzerinteraktion ausgeführt werden soll. Auf der anderen Seite soll es den Anwender bei der Erstellung der Aufgabendatei unterstützen, dazu ist dann wiederum eine Benutzerinterkation nötig. Das Programm ist also irgendwie eine Art Zwitter. ;-)

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.62, OS: Windows 7 Pro x64, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 50.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye