PureBoard
http://forums.purebasic.com/german/

Puzzle
http://forums.purebasic.com/german/viewtopic.php?f=12&t=29862
Seite 2 von 2

Autor:  man-in-black [ 21.10.2016 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Puzzle

Moinsen,

Zitat:
Ich hoffe es bringt andere auch auf creative Ideen. :bounce:

da hab ich immer genug von ;)

Dann "wünsch" ich mir als nächstes, dass man kleine Gruppen bilden kann und diese als Ganzes verschiebt.
Idealerweise sollten auch wie beim Original mehrere/ falsche Stücke aneinander passen.
Ansonsten kann man einfach Teile über das Feld ziehen und mit dem Rasterfang schummeln.

...

MFG
MIB

Autor:  dige [ 21.10.2016 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Puzzle

@Pelagio: Danke fürs Weiterentwickeln :allright: . Aber schau dir bitte erst mal den Stand v1.1 an, den ich heute gepostet habe, da es da schon viele Erweiterungen und Verbesserungen gibt :)

Autor:  DarkSoul [ 31.10.2016 21:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Puzzle

Sorry, dass ich es sagen muss, aber ich kann dafür nur eine 6 geben: Das Spiel funktioniert nichtmal ansatzweise. :)

Ich konnte nicht fertig puzzeln:

Puzzleteile, die bereits zusammenpassend nebeneinander lagen, drehten sich wieder in eine falsche Lage, wenn ich ein anderes Teil gedreht habe (http://www.xup.in/dl,45657467/puzzel.avi/ (Die Knacksgeräusche kommen nicht aus deinem Spiel, sondern sind beim Umwandeln iwie reingekommen)). Ich habe somit nicht ein Teil an ein anderes anlegen können. Habe auch versucht, nach der Nummerierung zu legen, aber das ging auch nicht.

Richtig wäre, dass sie zusammenschnappen und zu einem einzigen, größeren Teil werden (so ist es im richtigen Leben auch), wie es im richtigen Leben auch ist. Dabei sollte auch eine gewisse Toleranz da sein, so dass die Teile nicht exakt pixelgenau gelegt werden müssen. Sie sollten also "magnetisch" sein. ODER: Die Teile rasten unverschiebbar auf der Spielfläche ein, wenn sie einmal richtig gelegen haben (das ist vermutlich einfacher zu programmieren).

Kann sein, dass ich bei meinem Versuch, zu Puzzeln, auf dem Kopf begonnen habe. Aber auch das hätte gewertet werden müssen, weil erst bei fortschreitendem Puzzelvorgang oft klar wird, wo welche Teilgruppen eigentlich hingehören. Oder aber, wie in dem Gradient-Motiv: Es gibt kein Oben und Unten, weil sich das Puzzel nicht verändern würde, wenn ich es auf dem Kopf drehen würde. Außerdem passten die Teile in meinen Augen zusammen.

Weitere Anregungen:
1. Der Gradient als Puzzlemotiv ist unglücklich gewählt. Es gibt dadurch manche Puzzleteile in den Randbereichen mehrmals absolut identisch.
2. Die Puzzleteile haben alle Nuten und Federn gleich groß. Besser wäre es, wenn sie leicht verschieden wären (wie z.B. bei Ravensburger). Das würde Punkt 1 auch beheben und du könntest das Puzzlemotiv beibehalten.
3. (Wurde schon genannt) einen Ablagebereich, aus dem man Teile entnehmen und wieder zurücklegen kann (im richtigen Leben lasse ich auch die noch nicht verbauten Teile im Karton anstatt alles auf die knappe Spielfläche zu werfen)

Autor:  dige [ 01.11.2016 12:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Puzzle

Hallo DarkSoul vielen Dank fürs testen :D und gute Ideen! Mir war nur das Puzzelteile erstellen wichtig. An dem Spiel selbst mache ich nichts mehr.

Fände es aber toll wenn das jemand als Basis nimmt, daraus etwas zu machen und hier wieder den Source für alle zum mitlernen postet.

Also DarkSoul, wie siehts aus?! :)

Autor:  DarkSoul [ 02.11.2016 00:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Puzzle

Kein Interesse.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/