PureBasic Team Blog - Neu

Hier kann alles mögliche diskutiert werden. Themen zu Purebasic sind hier erwünscht.
Flames und Spam kommen ungefragt in den Mülleimer.
Benutzeravatar
helpy
Beiträge: 630
Registriert: 29.08.2004 13:29

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von helpy »

Cool! Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird.
Windows 10
PB Last Final / (Sometimes testing Beta versions)
Benutzeravatar
chi
Beiträge: 85
Registriert: 17.05.2007 09:30
Wohnort: Linz - Austria

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von chi »

Fred hat geschrieben:For the past 8 months, we decided to focus on a new high-level back-end for PureBasic: the C language.
Sehr interessant!!!
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8427
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von NicTheQuick »

What? Das gibt's doch nicht. Das klingt sehr geil! Ich bin gespannt.
Bild
Benutzeravatar
jacdelad
Beiträge: 120
Registriert: 03.02.2021 13:39
Computerausstattung: Ryzen 5800X, 108TB Festplatte, 32GB RAM, Radeon 7770OC
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von jacdelad »

Verstehe ich das richtig, dass der Compiler dann universeller ist und z.B. auch für den Raspi und Android compileren kann? Da würde ich sofort nochmal 80 Euro investieren!
Benutzeravatar
Kurzer
Beiträge: 1569
Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von Kurzer »

Purebasic wird nicht mehr Assembler erzeugen, sondern c sourcecode, der dann je nach Plattform vermutlich von einem anderen c compiler übersetzt wird.

Inwiefern man dann auch für Android und Co Programme erzeugen kann wird sich zeigen.

PS: Inline-Assembler wird dann wohl inline-c weichen?

Gesendet von einem Smartphone
"Never run a changing system!"
PB 5.73 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 53.
YouTube-Kanal: Awamii
Benutzeravatar
Sicro
Beiträge: 917
Registriert: 11.08.2005 19:08
Kontaktdaten:

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von Sicro »

jacdelad hat geschrieben:Verstehe ich das richtig, dass der Compiler dann universeller ist und z.B. auch für den Raspi und Android compileren kann?
Raspi müsste gehen, aber Android eher nicht, weil dort vermutlich die Android-API verwendet werden muss, anstatt der Linux-API.
Kurzer hat geschrieben:PS: Inline-Assembler wird dann wohl inline-c weichen?
Vielleicht wird dann beides möglich sein: Inline-C-Code und Inline-Assembler-Code

Auf jeden Fall sehr interessant.

Die PureBasic erzeugten Programme werden dann sicherlich auch einen Geschwindigkeitsschub bekommen, da die C-Compiler viele Optimierungen durchführen.
Bild
Warum OpenSource eine Lizenz haben sollte :: DarkColor-Schema für PureBasic
PureBasic-CodeArchiv-Rebirth: Git-Repository / Download – Jede Hilfe ist willkommen!
Manjaro Xfce x64 (Hauptsystem) :: Windows 7 x64 (VirtualBox) :: Neueste PureBasic-Version
Axolotl
Beiträge: 68
Registriert: 31.12.2008 16:34

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von Axolotl »

HI,
ich würde sagen, durch Standard C kann viel schneller auf verschiedene CPU Architekturen adaptiert werden.
Darüber hinaus gibt es eine (weit) verbreitete Standard Schnittstelle um verschiedene/beliebige Pakete anzubinden.
Damit dürfte die Anbindung von Bibliotheken und Subsystemen einfacher sein oder werden.

Allerdings bleibt trotz alledem noch einiges zu tun, damit es gut wird. (z.B.: User Interface)
Aber als optimistischer Realist glaube ich dass dies der richtige Weg ist.
Mostly running PureBasic <latest stable version and current alpha/beta> (x64) on Windows 10 Home
ccode_new
Beiträge: 1074
Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von ccode_new »

Ich hoffe das die Stabilität von PureBasic nicht darunter leiden wird.
Es klingt schon mal ganz gut und ich fände es schon ziemlich geil wenn PB damit auch weitere CPU-Architekturen unterstützen könnte/kann.

(Anbei: Ob es schwerer/fehleranfälliger sein wird/ist in eine viel komplexere Programmiersprache (wie C) als Assembler zu übersetzen?)
Axolotl hat geschrieben:Aber als optimistischer Realist glaube ich dass dies der richtige Weg ist.
Diesem Zitat schließe ich mich mal an.
Betriebssysteme: MX Linux 19 / Windows 10 / Mac OS 10.15.7 / Android 7.0 ;)

Manchmal muß das Rad neu erfunden werden.
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8427
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von NicTheQuick »

Noch cooler wäre es natürlich, wenn man auch Inline-C++ schreiben könnte. Damit ergäben sich noch viel mehr neue Möglichkeiten, da viele moderne Libraries da draußen ja OOP voraussetzen und nicht immer ein C-Wrapper dabei ist.
Bild
Benutzeravatar
mk-soft
Beiträge: 3345
Registriert: 24.11.2004 13:12
Wohnort: Germany

Re: PureBasic Team Blog - Neu

Beitrag von mk-soft »

'C' kann auch OOP, ist aber nervig ... :mrgreen:

Code: Alles auswählen

object = __create_object("ADODB.Connection");
Ich glaube auch das die Umstellung auf inter 'C' der richtige weg ist. Vor allen da ich gerne macOS nutze und die Umstellung nach dem M1 Prozessor probleme macht.
Alles ist möglich, fragt sich nur wie...
Projekte ThreadToGUI / EventDesigner V3 / OOP-BaseClass-Modul / OPC-Helper DLL
PB v3.30 / v5.7x - OS Mac Mini OSX 10.xx / Window 10 Pro. (X64) /Window 7 Pro. (X64) / Window XP Pro. (X86) / Ubuntu 14.04
Downloads auf My Webspace
Antworten