Aktuelle Zeit: 22.10.2020 08:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 11.02.2020 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Ah ok, alles klar.

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 12.02.2020 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
So, ich habe das ganze jetzt mal einem Test unterzogen und bin leider enttäuscht worden.
Entweder habe ich bei der Konfiguration etwas nicht beachtet oder aber da ist noch etwas anders faul. Oder eine VPN Verbindung ist per se einfach nicht in Beton gegossen.

Ich hatte heute mehrere Abbrüche der Verbindung. Das Schlimme ist, dass ich das nicht angezeigt bekomme (akustisch). Ich muss also immer aufs Smartphone schauen, um zu prüfen, ob FritzFon noch connected ist. Wie man dem FritzBox Log entnehmen kann sind dabei Pausen von knapp 1 Stunde entstanden.

Die eigentliche Internetverbindung an dem Ort, an dem ich mich befand, bestand den Tag lang durchgängig.

Ist das mit den Abbrüchen und dem zwangsweise, manuellen, neu Verbinden bei einer VPN Verbindung normal oder kann es sein, dass hier noch etwas nicht ganz rund läuft?

Bild

Hier nochmal die Rubrik Internetverbindung des gesamten Tages vom Heimrouter:

Bild

Gruß Kurzer

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 12.02.2020 22:13 
Offline

Registriert: 23.12.2004 18:50
Wohnort: Buchholz
Hallo Kurzer,

vielleicht hilft Dir folgendes weiter:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... -getrennt/

Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 13.02.2020 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Hallo Jürgen,

danke für den link.

In meinem Fall wäre vermutlich diese Einstellung relevant:
Zitat:
Wenn die VPN-Verbindung dauerhaft gehalten und nach einer Trennung automatisch wieder hergestellt werden soll, nehmen Sie in beiden FRITZ!Boxen folgende Einstellungen vor:
Zitat:
3. Klicken Sie auf die Registerkarte "VPN".
4. Klicken Sie bei der jeweiligen VPN-Verbindung auf die Schaltfläche (Bearbeiten).

Leider ist die Anleitung für die 7390 und ich besitze die 7360. Bei mir fehlt der Bearbeiten-Button für einen VPN Eintrag. :-(

Bild

Schade eigentlich.

Gruß Kurzer (Markus)

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 13.02.2020 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Ich glaube ich checke mal meinen Festnetz- und Mobilfunkvertrag.

Evtl. macht es mehr Sinn, wenn ich die Anrufe des Festnetzanschlusses durch die Fritzbox auf mein Smartphone umleiten lasse, so dass diese Gespräche direkt zu mir ins Ausland geroutet werden. Wenn ich raus telefoniere kann ich dann ja direkt das Smartphone nehmen (wenn der Tarif vom Ausland nach DE zu telefonieren nicht zu teuer ist).

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 13.02.2020 14:19 
Offline
jaAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2004 17:48
ich weiß auch was.

Die Fritzbox braucht keinen externen Anbieter für das DynDNS
Melde Dich bei MyFritz an und registriere die Box dort.
Du erhälst eine dauerhafte benahmte Anschrift für Deine Fritzbox

Wenn Einstellungen in der FritzboxOberfläche fehlen dann hast Du eventuell den Erweiterten Zugriff nicht angeschaltet.
Sollte oben rechts was zu finden sein.


Ich habe gerade zwei Fritzboxen per VPN-Tunnel miteinander verklöppelt und dazu noch mehrere externe Telefonieteilnehmer über VPN Tunnel (RoadWarrior) angeflanscht.
Die TK-Anlage ist zwar nicht die Fritzbox sondern was gescheites dahinter, wuppt aber super, insofern die Roadwarrior genug Leistung über die jeweilige Anbindung haben.

_________________
‮pb aktuell5.7 - windoof aktuell und sowas von 10
Ich hab Tinnitus im Auge. Ich seh nur Pfeifen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 13.02.2020 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2004 13:12
Wohnort: Germany
Hallo Kurzer,

da gibt es keinen Button zu Bearbeitung.
Man geht über VPN-Verbindung hinzufügen um einen Benutzer zu bearbeiten oder anzulegen :wink:

Fritzbox 7430

Gerade ausprobiert und mein Handy Samsung J7 eingerichtet. Konnte mit dem App 'And SMB' auf meinen Server zugreifen.

Provider O2

_________________
Alles ist möglich, fragt sich nur wie...
Projekte ThreadToGUI / EventDesigner V3 / OOP-BaseClass-Modul / OPC-Helper DLL
PB v3.30 / v5.7x - OS Mac Mini OSX 10.xx / Window 10 Pro. (X64) /Window 7 Pro. (X64) / Window XP Pro. (X86) / Ubuntu 14.04
Downloads auf My Webspace


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 13.02.2020 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
mk-soft hat geschrieben:
...da gibt es keinen Button zu Bearbeitung.
Man geht über VPN-Verbindung hinzufügen um einen Benutzer zu bearbeiten oder anzulegen :wink:
Ja, das habe ich fast mir gedacht. Ich habe den VPN Benutzer ursprünglich auch so wie von dir beschrieben angelegt. Nur wollte ich jetzt nach einer Option "Verbindung dauerhaft halten" Ausschau halten, aber die gibt es beim VPN Benutzer nicht.

Diese Option ist nur bei den VPN Varianten "Ihr Heimnetz mit einem anderen FRITZ!Box-Netzwerk verbinden (LAN-LAN-Kopplung)" bzw. "Diese FRITZ!Box mit einem Firmen-VPN verbinden" vorhanden.
Ist im nachhinein betrachtet auch logisch, denn bei dem VPN Benutzer müsste ja eigentlich der einkommende VPN Client (in dem Fall mein Smartphone) die Verbindung aufrecht erhalten. Aber genau das tut es offenbar nicht. Ich hatte heute zwischen 9:30 Uhr und 19:00 Uhr wieder zwei Abbrüche wegen "Lifetime expired".

@bobobo: Erweiterte Einstellungen habe ich standardmäßig aktiviert, daran lag es nicht (s.o.).
Die Sache mit dem MyFritz-Konto kannte ich, wollte sie aber nicht nutzen. Aber solange die VPN Verbindung selbst nicht verlässlich ist, mache ich mir wegen des DynDNS Anbieters auch erstmal keine Gedanken.

Ich muss mein Smartphone mal länger beobachten, ob es an irgendwelchen Energiespareinstellungen liegt oder sonst irgendwas. Das Erste, was ich zur Kontrolle tun werde ist, dass ich FritzFon im physikalischen Heimnetz (also ohne VPN) den ganzen Tag laufen lasse. Wenn die Verbindung zur Fritzbox dauerhaft aktiv bleibt, dann kann es ja nur noch am VPN Client des Smartphones liegen.

Eine andere Überlegung ist, dass ich mir eine zweite Fritzbox gebraucht kaufe, um dann beide Fritzboxen so wie bobobo es getan hat zu verknüppern. Eine hier, die andere in der Wohnung im Ausland. Dies setzt natürlich voraus, dass sich die Fritzbox im Ausland mit dem dort vorhandenen WLAN verbinkann und dann nur noch als Router mit aktiviertem VPN arbeitet. Ob das geht weiß ich noch nicht. Falls es geht, wäre das super, denn dann würde ich von eben dieser Fritzbox ein WLAN Hotspot mit den selben Logindaten wie zuhause erzeugen lassen. Das hätte den Vorteil, dass ich keines der Geräte (Laptop, Smartphone, Tablet) neu konfigurieren müsste - sie würden sich dann einfach mit den bereits vorhandenen WLAN Daten einloggen. So mache ich es derzeit in meinem externen Büro.

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 15.02.2020 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Ich habe jetzt mal weiter recherchiert und bin auf folgende Info in der Beschreibung der Android App VPNCilla gestoßen:
Zitat:
- VpnCilla can't handle phase 1 rekeying initiated by the VPN server. On Fritzboxes this will occure after 1h connection time whereas on Cisco VPN servers the rekeying interval is configurable and by default after 8h. Typically the session stalls for 2-3 minutes until VpnCilla initiates a reconnect.

https://vpncilla.soft112.com/download.html

Möglicherweise liegt es an diesem rekeying, dass der Android eigene VPN Client das nicht immer korrekt auf die Reihe bekommt.

Tja, bislang hatte ich von Fritzboxen immer eine sehr gute Meinung, auch weil die Einrichtung und Konfiguration sehr zuverlässig und einfach durchgeführt werden kann. Aber jetzt bei diesem VPN Thema sehe ich das ganze nicht mehr so rosig. Wenn die Fritzbox OpenVPN unterstützen würde oder AVM eigene Travelrouter produzieren würde, die in der Lage sind mit der Fritzbox eine stabile VPN Verbindung aufzubauen, dann würde ich vermutlich nicht so lange hier rumhampeln müssen.
Na egal, ich habe nochmal meinen Mobilfunk- und Festnetztarif geprüft und eine Umleitung auf das (im Ausland befindliche) Handy sollte kostenfrei funktionieren. ebenso das mobile Telefonieren vom ausland nach Deutschland. Insofern
braucht's am Standort im Ausland dann nur ordentlichen Mobilfunkempfang.

@bobobo: Hast du Erfahrungswerte wie stabil deine VPN Verbindung zwischen den beiden Fritzboxen den Tag über ist?

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.72 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VoIP über Fritzbox vom Ausland aus? Kennt sich jemand au
BeitragVerfasst: 30.03.2020 22:11 
Offline

Registriert: 23.03.2017 11:05
Wohnort: Kreis RE
Hallo Kurzer,
lese nur selten, weil ich mit der Programmiererei nicht weiter komme und ziemlich entmutigt bin, deshalb erst jetzt mein Beitrag zu deinem Anliegen.
Hatte vor etwa zehn Jahren mal für einen farbigen Arzt eine VoIP-Verbindung in der Fritzbox Fon (abgekürzt FbF oder Fritte) eingerichtet, alles natürlich unter Windows. Damals kostete die Minute nach Somalia 3,70 € und nach Tansania 1,80 €. Er hat durch meine Bemühungen eine Menge Geld sparen können, denn außer von seiner Arztpraxis hatte ich ihm Callthrough von seinem Handy und von seinem häuslichen Festnetz (PSTN) eingerichtet.
Damit du dich mit deiner FbF verbinden kannst, brauchst du eigentlich nur die IP-Adresse deiner heimischen FbF. Ein DynDNS ist dabei zwar hilfreich, aber du kannst die FbF auch anweisen dir eine Mail mit der IP-Adresse zusenden zu lassen.

Die einfachste Möglichkeit wäre die Sache mit einer Benachrichtigungs-eMail, wenn sich die Box neu verbunden hat und die IP sich geändert hat. Solltest du eine zweite FbF haben (bekommst du teilweise für um die 40 € in der Bucht oder anderswo im Netz), richtest du dir OpenVPN ein
Bsp.:
https://www.giga.de/hardware/fritzbox/t ... -so-gehts/
Danach solltest du den direkten Zugang zu deiner heimischen FbF per OpenVPN herstellen können.
Den ganzen OpenVPN-Kram kenne ich nicht, da liest du am besten im IP-Phone-Forum nach, denn die sind meiner Meinung nach die Koryphäen, was den Umgang mit der FbF angeht und bei Modifikationen an einer FbF im Freetz-Forum.

Bei Open VPN wäre der Vorteil, dass ein Zertifikat erstellt wird und du dich dann ohne zwischen geschalteten Server eines Zertifikatsanbieters direkt mit deiner FbF verbinden kannst, anders als bei MyFRITZ oder gar DynDNS o.ä.
Viel Erfolg schon mal und falls du noch Fragen an mich hast, bin ich so weit ich mich noch erinnere gerne behilflich.

ps: So weit ich weiß, lässt sich nicht nur ein VoIP-Anbieter in der FbF einrichten, sondern sogar mehrere (bis zu zehn) und die Anbieterleitungen können durch vorgewählte Kurzwahl selektiv für jeden Call ausgewählt werden.

_________________
Inzwischen 60 Jahre alt.
Leider immer noch keine große Programmiererfahrung; nach Burn-Out vor fünf Jahren, starke Schwächen mit der Merkfähigkeit.
Körperlich und geistig schreitet der Verfall eben voran.
Trotzdem möchte ich versuchen etwas programmieren zu lernen und bin dankbar für jede Hilfe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye