Aktuelle Zeit: 26.05.2020 14:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Offtopic aus Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg | Status: Derzeit nicht aktiv am programmieren.
Abgeteilt von NicTheQuick.
Ursprünglicher Thread: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen nach diesem Post

Kiffi, ich entschuldige mich für das folgende
<offtopic>

Nino hat geschrieben:
Es kommt ja jetzt darauf an, diese so stark wie möglich zu verlangsamen! Positiv betrachtet: Wann gab es in der Geschichte schon 'mal eine Situation, in der man Menschenleben retten konnte, indem man zu Hause auf dem Sofa sitzen bleibt? :-)
Ironischerweise niemals und dass, obwohl jedes Jahr allein in Deutschland an einer Grippe über 20000 Menschen sterben. Ja, zwanzigtausend Menschen pro Jahr in Deutschland die on top kommen - zusätzlich zu der normalen Sterberate, die nichts mit einer Grippe als Ursache zu tun hat.

Wer ernsthaftes Interesse hat, der kann sich gern mal dieses 24-minütige Telefoninterview mit dem Lungenfacharzt Dr. Wolfgang Wodarg anhören: https://www.youtube.com/watch?v=ro730Sk_pN0
Dr. Wolfgang Wodarg war unter anderem auch Interviewpartner in der ZDF Sendung frontal21 vom 10.03.2020, weil das ZDF einer der wenigen Sender ist, der sich getraut hat eine vom mainstream abweichende, fachliche Einschätzung zu diesem aktuellen Thema zu veröffentlichen. (https://www.zdf.de/politik/frontal-21/f ... 0-100.html)

Keine Ahnung wer das alles so schnell in die Pandemie-Richtung gedrängt hat und den Panik-Stein ins rollen gebracht hat. CoVid19 ist in aller Munde, weil aktuell nur auf dieses eine Virus getestet wird. Grippe kann durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Viren ausgelöst werden und wenn man die Menschen einem anderen Test unterziehen würde, dann würde man vermutlich genau so viele andere Virenarten finden, die wir alle bereits kennen (Coronaviren kennt man übrigens auch schon seit Jahrzehnten).

Hier scheint es aktuell offenbar nicht nur um die Gesundheit der Menschen zu gehen, denn dann müsste man diesen Aufwand in Deutschland jedes Jahr betreiben, da wie gesagt jedes Jahr ca. 20000 Menschen aufgrund einer Grippewelle sterben (ausgelöst durch unterschiedliche Viren, auch Coronaviren, das ist nichts extrem Neues oder Unbekanntes für die Medizin).

Wir stehen heute bei 28 Toten. Ja, das ist schlimm, aber ich prognostiziere, dass die massiven Maßnahmen, die lediglich bis Stand heute (18.03.2020) ergriffen worden sind, die Wirtschaft und die Gesellschaft um Jahrzehnte zurückwerfen wird und einen nicht vorauszusehenden Schaden anrichten werden. Da fragt man sich: Warum gerade jetzt? Warum nimmt man jetzt einen einzelnen Virus zum Anlass, der bereits seit Jahrzehnten bekannt ist und der im Hinblick auf die daraus resultierende Grippe-Erkrankung nur einen kleinen Teil eines großen Viruscocktails darstellt, der uns jedes Jahr ereilt. Selbst wenn man einen Impfstoff finden wird, werden noch immer jedes Jahr über 20000 Menschen an einer Grippe sterben. Das gleiche ist so bei der Influenza. Ein gegen Influenza geimpfter Mensch wird nicht seltener krank, er bekommt dann einfach nur eine andere Art von Grippe.

Das alles muss meiner Meinung nach einen ganz anderen Grund haben und ich sehe ihn eher im globalen Finanzsektor statt im Gesundheitsbereich.

Just my 2 Cents
Kurzer

</offtopic>

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.71 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2006 09:50
Dr. Wolfgang Wodarg kann ich auch nur empfehlen. :allright:
Das alles ergibt überhaupt keinen Sinn. Die Daten rechtfertigen diese Schritte überhaupt nicht. Dass sich die Politiker da einfach verrannt haben erklärt das Ausmaß aber auch nicht. Das ganze ist sehr merkwürdig.

_________________
my pb stuff..
Bild..jedenfalls war das mal so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 02:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2005 00:02
Wohnort: am schönen Niederrhein
Wer Corona immer noch mit einer Grippe vergleicht oder diese sogar als gefährlicher einstuft hat den Unterschied zwischen den beiden Virenstämmen nicht verstanden.

Auch die Mähr von jährlich 20000 Grippetoten hält sich hartnäckig und jeder plappert es nach.
Bis 2017 lag die Zahl der Grippetoten pro Jahr bei weit unter 1000.
( https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-1998/ )

Erst die letzten 2-3 Jahre ist die Zahl der Grippetoten stark angestiegen, was zeigt, wie schlecht wir auf sich aggressiver verbreitende Viren vorbereitet sind.

Weiterhin liegt die große Gefahr bei Corona in der Art der Übertragung und dem Zeitpunkt ab dem man infektios ist.
Ist man bei der Grippe erst nach Auftreten von Symptomen ansteckend, ist man dies bei Corona bereits ab Tag 1 und infiziert ohne es zu wissen weitere Personen.

Auch überlebt der Corona-Virus auf Oberflächen erheblich länger als ein Grippe-Virus was den Übertragungsweg nochmals stark ausweitet.

Die hieraus resultierenden rasante Ausbreitung führt unweigerlich zu einer Überlastung des Gesundheitssystems was dann wiederum zu einer stark erhöhten Totesrate in allen Bereichen des Gesundheitswesens resultiert.

Virologen gehen davon aus, dass sich im Laufe dieser Pandemie auf Grund der hohen Ansteckungsgefahr ca. 60% der Menschen mit dem Corona-Virus infizieren werden, was alleine in Deutschland rund 50 Mio. Menschen bedeuten würde.
Wenn wir im besten Fall von einer Sterblichkeitrate von nur 1.2% ausgehen, wären dies alleine schon rund 600.000 Menschen die an CORONA versterben.
Also weit mehr als insgesamt seit Beginn der Aufzeichnungen an Grippe verstorben sind.

Wie hoch die Sterblichkeitrate sowie der Einfluss auf die Behandlung anderer Krankheiten sein wird, wenn das Gesundheitssystem erst mal überlastet ist, ist derzeit noch gar nicht abzusehen.

In Anbetracht dessen sind Eindämmungsmaßnahmen (so absurd sie für manche auch erscheinen mögen) bei einem solchen anstecken Virus zwingend erforderlich.

_________________
[Dynamic-Dialogs] - komplexe dynamische GUIs einfach erstellen
[DeFlicker] - Fenster flimmerfrei resizen
[WinFX] - Window Effekte (inkl. 'durchklickbares' Window)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2011 02:08
Um bei PureLust anzuknüpfen:

Schon ne Woche alt, aber auch sehr interessante Statistiken, die die mögliche Dunkelziffer in den westlichen Ländern beleuchtet, anhand der Erfahrungen der Zahlen im asiatischen Raum.

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavi ... d3d9cd99ca (englisch)

_________________
Signatur und so


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg | Status: Derzeit nicht aktiv am programmieren.
Vielen Dank für die Richtigstellung, PureLust. :allright: Da sieht man, dass auch Fachärzte nicht sicher sind vor unzuverlässigen Quellen bzw. falsch interpretierten Fallzahlen.

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.71 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 10:43 
Offline
Ein Admin
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004 20:20
Wohnort: Saarbrücken
Also dieser Wolfgang Wodarg scheint ja ein ziemlicher Depp zu sein, wenn ich lese, was der so behauptet. /:->
Danke an PureLust für die rasche Richtigstellung. :allright:

_________________
Ubuntu Gnome 20.04 LTS x64, PureBasic 5.72 x64 (außerdem 4.41, 4.50, 4.61, 5.00, 5.10, 5.11, 5.21, 5.22, 5.30, 5.31, 5.40, 5.50, 5.60, 5.71b2)
"Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 19.03.2020 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg | Status: Derzeit nicht aktiv am programmieren.
Doch davon abgesehen, befürchte ich persönlich durch die weltweiten Maßnahmen trotzdem viel zu hohe Kollateralschäden in Wirtschaft und im globalen Finanzsystem.

Von anderen Risiken ganz abgesehen:
Wenn ich lese, dass sich in den USA die Leute statt mit Lebensmitteln mit Schusswaffen eindecken, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, dann mag ich nicht unbedingt weiter darüber nachdenken. Wie schön, dass die Amis in den letzten Jahren durch Serien wie "The Walking Dead" adäquat auf eine solche Situation vorbereitet worden sind. :freak: Und das, wo die Amerikaner ja als so "besonnene und rational denkende Menschen" bekannt sind. :freak:

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.71 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Offtopic aus Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 27.03.2020 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2005 00:02
Wohnort: am schönen Niederrhein
Corona und Pandemien mal recht gut erklärt (imho) :

https://youtu.be/AbKMNpYBCTc

https://ais.rtl.de/masters/1350062/1024 ... G3VHYY.jpg

_________________
[Dynamic-Dialogs] - komplexe dynamische GUIs einfach erstellen
[DeFlicker] - Fenster flimmerfrei resizen
[WinFX] - Window Effekte (inkl. 'durchklickbares' Window)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Offtopic aus Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 27.03.2020 17:01 
Offline

Registriert: 13.05.2010 09:26
Wohnort: Berlin
PureLust hat geschrieben:
Corona und Pandemien mal recht gut erklärt (imho) :

https://youtu.be/AbKMNpYBCTc

Schnell gesprochenes amerikanisches Englisch finde ich anstrengend, nach 2 Minuten hat der Typ immer noch nicht angefangen über das Thema zu reden (weiter habe ich nicht gekuckt, da ich nicht einmal weiß wer das ist und ob er überhaupt Ahnung von der Sache hat).

Zitat:
https://ais.rtl.de/masters/1350062/1024x0/BNLS25F5NIYRHAUHEWGLG3VHYY.jpg

Bei Zahlen zur Letalität einer Erkrankung (daran Gestorbene/Erkrankte) muss natürlich dazu geschrieben werden, auf welche Bevölkerung sie sich beziehen. Auf Grund der Quelle nehme an, diese Zahlen beziehen sich nur auf China.
Außerdem ist zu beachten: Die Anzahlen der Verstorbenen sind wahrscheinlich recht zuverlässig ... man weiß ja, wer gestorben ist. Die Anzahlen der Erkrankten sind aber nicht zuverlässig, da Covid-19 in vielen Fällen (zum Glück) einen leichten Verlauf hat und somit gar nicht erkannt bzw. offiziell erfasst wird. Man muss daher von einer großen Dunkelziffer an Erkrankungen ausgehen. D.h. die Letalität ist in Wirklichkeit wesentlich geringer, als solche Zahlen es suggerieren.

Auch ist die Letalität ganz unterschiedlich in Abhängigkeit von sozioökonomischen Verhältnissen, Qualität des Gesundheitssystems im betr. Land, Zeit die die betr. Politiker und Institutionen hatten (und genutzt haben) um Maßnahmen zu treffen usw. Hier nur mal zwei aktuelle Beispiele (Stand 27.3.2020, 15:30 Uhr):

Letalität von Covid-19 (soweit die Fälle bekannt sind, s.o.)
  • in Deutschland: 283/46489 = 0,6 %
  • in Italien: 8215/80589 = 10,2 %
Quelle: SZ: Corona in Zahlen

_________________
Dieser Satz ist falsch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Offtopic aus Suche Datenquelle zu COVID-19 - Fallzahlen
BeitragVerfasst: 28.03.2020 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg | Status: Derzeit nicht aktiv am programmieren.
Das schnelle Englisch konnte ich leider auch nicht durchhalten (meine Englischkenntnisse sind eh nicht echtzeitfähig).

Aber: Ich bin beim nachfolgenden Youtube-Durchklicken auf einen sehr interessanten Auftritt von Bill Gates aus dem Jahr 2015 bei TED gestoßen.
Bei diesem Vortrag beschreibt er, dass die größte Gefahr der Menschheit nicht mehr die Atomare Katastrophe sei, sondern eine Virus-Epidemie, ähnlich des damaligen Ebola-Ausbruchs.

Er beschreibt sehr genau was passieren würde und welche Vorsorge man treffen sollte, um auf diese Gefahr, die uns -wie er sagt- in den nächsten Jahrzehnten mit Sicherheit ereilen wird, entsprechend vorbereitet zu sein.

Wenn man dieses Video jetzt sieht, also fünfeinhalb Jahre später, dann ist es schon fast unheimlich wie treffend er die Lage eingeschätzt hat. Auf ihn gehört hat freilich niemand. Er war der Meinung, man sollte für die Vorsorge gegen diese Gefahr einen ähnlichen Aufwand betreiben wie man es im militärischen Bereich getan hat. Also genau so umfasende und nachhaltige Ressourcen und Strukturen für den gesundheitlichen Ernstfall schaffen. Hat nur leider niemand gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=6Af6b_wyiwI

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.71 x64, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 52.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye