Aktuelle Zeit: 05.06.2020 20:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 20.03.2016 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2012 17:09
Hallo,
ich habe so gut wie keine Ahnung von LINUX, will mir aber einen Raspberry Pi3 anschaffen, um darauf PureBasic laufen zulassen.
Als Betriebssysteme sind 'Debian Jessi' und 'Ubuntu mate' angegeben.
Wird damit PureBasic laufen? Gibts' Besonderheiten, die zu beachten sind?

Danke!

_________________
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 20.03.2016 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2007 20:18
Das wird "noch" nichts, da hier nicht das OS den Ausschlag gibt, sondern der Prozessor.
Purebasic unterstützt "noch" nicht ARM.

Allerdings im von Andre geführten Interview mit Timo (PB-Team) besteht dafür noch Hoffnung ;)

_________________
PureBasic 5.72 LTS (Windows x86/x64) | Windows10 Pro x64 | Z370 Extreme4 | i7 8770k | 32GB RAM | iChill GeForce RTX 2080 Super | HAF XF Evo​​


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 20.03.2016 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2005 15:00
Wohnort: Alling (bei FFB)
Falls du es trotzdem unbedingt jetzt schon willst, gibt es (unschöne) Lösungen.

Mit dem kostenlosen Qemu kannst du ein x86 Linux emulieren. Aber stell dich darauf ein,
dass selbst das flotte Purebasic dir langsam erscheinen wird.

Sonst gibt es noch die ExaGear Produkte. Damit sollten sich gute Geschwindigkeiten erreichen lassen,
allerdings kostet die Lizenz pro Gerät etwas Geld. Noch bieten sie keine Version für den Raspberry Pi 3, aber ich schätze es wird nicht lange dauern.
Ich ringe da schon lang mit mir, aber die Lizenz pro Gerät ist mir zu unsympathisch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 21.03.2016 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2012 17:09
@Bisonte @Macros,

vielen Dank zunächst 'mal wegen der Informationen. Dann muss ich mich vielleicht mit anderen Wegen beschäftigen (Windos IoT,c ?), von denen ich aber auch noch keine Ahnung habe. Jedenfalls scheint mir der Pi3 für z.B. Steuerungszwecke ganz interessant und vor allem im Vergleich zu Arduino @ Co auch wesentlich schneller zu sein. Zu bedenken wäre vielleicht auch eine Lösung mit Android und BasicforAndroid.

_________________
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 21.03.2016 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2004 08:21
Wohnort: Amphibios 9
ProgOldie hat geschrieben:
Zu bedenken wäre vielleicht auch eine Lösung mit Android und BasicforAndroid.

dann lieber B4J (Basic4Java: https://www.b4x.com/b4j.html), denn das ist kostenlos und läuft auf dem PI.

Grüße ... Peter

_________________
Schrödingers Smiley :):


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 21.03.2016 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2012 17:09
Danke Peter für den Hinweis.
Es soll sogar Freepascal mit Lazarus auf dem Pi (zumindest 2) unter Raspbian laufen (http://wiki.lazarus.freepascal.org/Lazarus_on_Raspberry_Pi)
Das will ich mir denn doch 'mal genauer anschauen.

_________________
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 22.03.2016 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007 09:06
Wohnort: Wien
Du kannst dir auch go für diese Zwecke mal ansehen!

Die Haupseite der Programmiersprache: https://golang.org/
Auf Raspbian wird ich glaub die version 1.3 mitgeliefert, wenn du das mit den offiziellen Respositories installieren willst. (apt-get install golang oder ähnlich müsste das sein).
Ansonsten gibt es auch bestimmt Anleitungen für die aktuelle Version (1.6) im Internet zu finden.

Aufsetzend auf go gibts dann z.b. auch verschiedene Frameworks, die das Programmieren von solchen Plattformen vereinfachen:
http://gobot.io/
oder
https://github.com/stianeikeland/go-rpio
welches auch die Verwendung der gpios im userspace erlaubt (ohne Administratorrechte).

Ansonsten würde ich tatsächlich eher zu Python für den Raspberry tendieren - da ist der Support der Hardware am ausgefeiltesten, da es auch das ist, was die Foundation am besten supportet (es funktionieren dann auch ohne Probleme Dinge wie die raspi-cam, usw.)
Wenn du keine zeitkritischen Anwendungen auf dem Raspberry laufen lassen willst wäre das der beste Weg.

Wenn du Basic Syntax bevorzugst wäre auch freebasic einen blick wert: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread- ... c-tutorial

Aber, wie auch schon hier erwähnt: viewtopic.php?f=2&t=29508
Mir wäre ein eigens Purebasic für die Raspberry Plattform extra Geld wert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 18.12.2017 19:09 
Offline

Registriert: 21.10.2008 21:38
ProgOldie hat geschrieben:
Hallo,
ich habe so gut wie keine Ahnung von LINUX, will mir aber einen Raspberry Pi3 anschaffen, um darauf PureBasic laufen zulassen.
Als Betriebssysteme sind 'Debian Jessi' und 'Ubuntu mate' angegeben.
Wird damit PureBasic laufen? Gibts' Besonderheiten, die zu beachten sind?

Danke!


someone tried to run some program in windows 10, raspberry pi 3???, I saw that it has no graphical interface, but I think it allows to run certain types of applications,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 18.12.2017 19:31 
Offline

Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge
Zefiro_flashparty hat geschrieben:
Hallo,
ich habe so gut wie keine Ahnung von LINUX, will mir aber einen Raspberry Pi3 anschaffen, um darauf PureBasic laufen zulassen.
Als Betriebssysteme sind 'Debian Jessi' und 'Ubuntu mate' angegeben.
Wird damit PureBasic laufen? Gibts' Besonderheiten, die zu beachten sind?

Danke!


Wie schon gesagt: PureBasic und deren Compilate lä(a)uf(t)(en) nicht auf ARM-Prozessoren.

Welchen Ansprüche stellst du ?
-> Möchtest du gerne auf dem OS ("Ubuntu für Raspberry Pi3") mit PureBasic entwickeln, oder reicht das laufen der Compilate aus.

...Wenn keine native Entwicklung und auch keine nativen Programme für "Raspberry PI3" benötigt werden, könntest du auch SpiderBasic nutzen.

SpiderBasic hat eine PureBasic-ähnliche-Syntax.

Aber du könntest dann weder direkt auf dem "Raspberry Pi3" entwickeln, noch könntest du damit native Anwendungen erstellen.

Anbei: Upps gerade bemerkt: Diese Diskussion ist ja schon von 2016.

_________________
Betriebssysteme: MX Linux 19 / Windows 10 / Mac OS 10.15.2 / Android 7.0 ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rasperry Pi3 mit Purebasic ?
BeitragVerfasst: 08.01.2018 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2005 11:29
Wohnort: Berlin + Zehdenick
Kennt ihr AGK2?
https://www.appgamekit.com/agk-pi

Das ist ähnlich, wie PureBasic, na ist auch Basic. Leider keine Gadgets und hier und da funktionieren einige Befehle etwas anders.
Das ist für den Raspberry kostenlos.

Was ich nicht ganz verstehe ist, wo PureBasic seine Wurzeln doch im Amziga und dem PowerPC hat, und es auch damals irgendwie hieß, dass es für mehrere Prozessor-Architekturen exportieren kann ...
Gut, vielleicht nicht Cross-Cimpilierung, aber nativ wäre ja auch ne tolle Sache. Aber dann könnte es vermutlich auch endlich auf Android laufen und mit Maus und Tastatur könnte man dann auf einer Setop-Box programmieren :-)

_________________
Kinder an die Macht http://scratch.mit.edu/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye