Aktuelle Zeit: 21.11.2017 02:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 06:14 
Offline

Registriert: 16.01.2017 17:38
Zitat:
Auch auf einem zukünftigen Windows 10 für ARM64 Prozessoren würden x86 Programme laufen, also warum ARM?
Aber ein SpiderBasic was auch native ARM-Apps erzeugen könnte wäre schon "nice to have".

Da verwechselst du was...auf einem Windows 10 für ARM würden keine x86er Programme laufen. Das war ja unter anderem der Untergang von Windows RT. Genauso laufen keine x86 Programme auf ARM-Linux.
Und mit ARM-Unterstützung meinte ich PureBasic, nicht SpiderBasic. Ich wäre auch zufrieden wenn nur Linux unterstützt werden würde :)
Linux ist als Desktopsystem zwar recht daneben...aber für alle anderen Spezialanwendungen erste Klasse und auch dominierend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 11:11 
Offline
Ein Admin
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004 20:20
Wohnort: Saarbrücken
Da draußen gibt es für ARM so viele etablierter Programmiersprachen, und gerade für Bastler, die auf Harwarenähe arbeiten wollen, gibt es fertige Bibliotheken, mit denen Purebasic nie mithalten könnte, weil sich keiner dafür interessieren würde auch noch Geld für einen Compiler zu bezahlen, wo es sonst alles kostenlos und mit tausenden Beispielen unterlegt gibt. Python, C, ein bisschen ASM. Damit wird gearbeitet. Damit arbeite ich auch, zum Beispiel gerade auf dem Beaglebone.
Purebasic würde sich nicht mal annähernd durchsetzen, da lohnt es sich gar nicht in die Entwicklung zu investieren. Spiderbasic finde ich schon etwas verrückt, weil es schon genug freies und natives in der Richtung gibt. Javascript ist jetzt ja auch kein Hexenwerk. Darin kann man auch schön und hässlich programmieren.

_________________
Freakscorner.de - Der Bastelkeller | Neustes Video: Tevo Tarantula 3D-Drucker von Gearbest (Aufbau und Review)
Ubuntu Gnome 16.04.3 LTS x64, PureBasic 5.60 x64 (außerdem 4.41, 4.50, 4.61, 5.00, 5.10, 5.11, 5.21, 5.22, 5.30, 5.31, 5.40, 5.50)
"Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 11:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2006 18:55
Wohnort: Rupture Farms
NicTheQuick hat geschrieben:
Spiderbasic finde ich schon etwas verrückt, weil es schon genug freies und natives in der Richtung gibt.

Aber nicht in PB-Syntax. Das finde ich einzigartig und großartig.

_________________
BildBildBildBild
Bild | EnableExplicit ist kostenlos und vermeidet Fehler | Gib Goto keine Chance | Schneller als die Telekom erlaubt | Avira? Nein Danke
WinAPI forever | Bei Problemen bitte Beispielcode posten | Mit Adblock werbefrei, schneller und sicherer surfen | brain.exe ist der beste Schutz | Userlibrary ohne Source = NoGo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 13:33 
Offline

Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge
Zitat:
Da verwechselst du was...auf einem Windows 10 für ARM würden keine x86er Programme laufen.


FALSCH!

http://winfuture.mobi/news/97602


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2013 14:27
Wohnort: ERB
ccode_new hat geschrieben:


ABWARTEN!

http://winfuture.mobi/news/98025

UND PS: Die Rede ist hier durchweg von einer Emulation. "Problemlos ausführen" bedeutet nicht gleiche Performance. Das ist mit "nativ" absolut überhaupt nicht zu vergleichen.

_________________
PBExpress
Lightweight PureBasic FastCGI Framework

Github: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress
Wiki: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress/wiki


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 14:22 
Offline

Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge
Oh oh !!!

Von nativer Codeausführung war auch nie die Rede. (Das geht ja auch nicht.)
Aber aber ein sehr schneller und guter Emulator soll es sein. (Das traue ich Microsoft auch zu.)

Es wäre natürlich schon toll, aber ob eine Firma wie Intel das durchgehen lässt ?

Die haben ja ein Patent darauf. Aber was ist eigentlich mit AMD ?

Das führt ja zu einem recht interessanten Thema.
Das Thema werde ich mal weiter verfolgen.

Also:

TroaX hat geschrieben:
ABWARTEN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2013 14:27
Wohnort: ERB
Zitat:
Die haben ja ein Patent darauf. Aber was ist eigentlich mit AMD ?

Intel musste für die Architektur Lizenzen vergeben, weil denen das Kartellamt aufs Dach gestiegen wäre. x86 hat sich am Ende auf dem Massenmarkt durchgesetzt und wenn auf Grund von Patenten nur ein Hersteller Prozessoren mit dieser Architektur bauen kann, dann ist es definitiv und zweifelsfrei ein Monopol.

Diese Pflicht besteht aber nicht, wenn es um x86-Emulation geht. Vor allem dann, wenn die Ausführung von x86-Anwendungen auf Fremdarchitekturen ermöglicht werden sollen, was vor allem im SoC-Bereich/Low-Budget Chips Intel böse aufstoßen könnte. ARM wäre vom Stromverbrauch und von den Kosten in etwa auf Intel-Atom Niveau und wenn Qualcomm und Co. wollen, kommen sie auch ggf. auf Core-M Niveau.

_________________
PBExpress
Lightweight PureBasic FastCGI Framework

Github: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress
Wiki: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress/wiki


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 16:11 
Offline

Registriert: 16.01.2017 17:38
Zitat:
Da draußen gibt es für ARM so viele etablierter Programmiersprachen, und gerade für Bastler, die auf Harwarenähe arbeiten wollen, gibt es fertige Bibliotheken, mit denen Purebasic nie mithalten könnte

Wenn man jetzt mal eine elektrotechnische Anwendung ausschließt, gibt es meiner Meinung nach keinen besonderen Unterschied zwischen einem Raspberry und einem High-End PC. Also damit meine ich einfach nur die Software...auf dem Raspberry läuft ein stinknormales Linux mit den gleichen Programmen, wie man sie auch vom großen Desktop PC kennt.
Für Anwendungen in der Elektronik ist es ja was anderes...hier nehme ich aber lieber AVR-Controller mit C und Assembler.
Man muss aber auch der Wahrheit ins Gesicht sehen, dass fast jeder Raspberry wohl als Heimserver, RetroPie oder sonst einer Energiesparenden Software-Lösung eingesetzt wird.
Die meisten Leute, die einen Raspberry besitzen, haben wahrscheinlich nichtmal nen Lötkolben Zuhause :D
Ich habe auch noch nie eine ernsthafte Drohne, 3D-Drucker, CNC-Fräse, usw auf Basis eines Raspberries gesehen...da sind eigentlich Arduinos oder andere Controller im Einsatz.

Zitat:
Von nativer Codeausführung war auch nie die Rede. (Das geht ja auch nicht.)
Aber aber ein sehr schneller und guter Emulator soll es sein. (Das traue ich Microsoft auch zu.)

Na das ist ja dann was anderes :)
Aber mal schauen was mit Windows auf ARM wird...bisher ist Microsoft auf diesem Erdball der wohl größte Versager auf der ARM-Plattform :(
Und ich kann mir vorstellen, dass diese Emulatorgeschichte auch wieder nen Haken hat oder ein Flopp ist...so war es leider bisher immer.
Die schönsten Zeiten hatte ich mit Windows 98 und Visual Basic 6...das war Hammer :allright:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 18:25 
Offline

Registriert: 06.06.2011 22:53
Beefi hat geschrieben:
...ich höre hier, dass PureBasic-Anwender ja nicht unbedingt auf Smartphones, Raspberries, Server oder sonstige Bastelcomputer ausgerichtet sind.


Nun, wenn es das ist, was du glaubst hier raus zu "hören", dann solltest du nochmal genau(!) "reinhören", denn das wurde so nicht "gesagt" bzw. geschrieben. Vielmehr habe ich geschrieben, dass
a.) Smartphones bereits von SpiderBasic bedient werden. Und auch wenn einem PB-Nutzer das nicht schmeckt, weil im Gegensatz zu PB weitere Lizenzgebühren fällig werden, so wäre Fred (Laboureur, der Macher von PureBasic und SpiderBasic. Das nur als Hinweis, da du den Verweis auf Fred an anderer Stelle ebenfalls so nebenbei ignoriert hast!) als Geschäftsmann doch schlecht beraten, sein neues Produkt SpiderBasic zu kannibalisieren in dem er die Möglichkeit zur App-Entwicklung (Ja, man kann Android-Apps auch mit nativen Code schreiben und letzten Endes wäre es nichts anderes mit ARM-Unterstützung in PB! Nativer Code) in PB integriert.
b.) Habe ich darauf verwiesen, dass die ARM-Architektur zukünftig im Server-Bereich eine gewichtigere Rolle spielen wird, es jedoch fraglich ist, ob Fred (wieder ist Fred Laboureur gemeint und wurde von dir ignoriert) PB wirklich als Programmiersprache für Server sieht. Es steht ausser Frage, dass man auch mit PB Server-Programme schreiben kann, soll es sich dabei jedoch um Programme mit Benutzer-Interaktion handeln wäre hier wahrscheinlich auch wieder SpiderBasic die bessere Ausgangsbasis. Es müsst nur endlich der Zugriff auf serverseitige Ressourcen wie Datenbanken etc. integriert werden. Könnte man z. B. mit PHP erledigen.
c.) Habe ich darauf verwiesen, dass die Bastelrechner auch unter PB-Nutzern nur eine kleine Niesche zu besetzen scheinen. Die Basis für diese Annahme bildet das Offtopic-Forum. Wann immer dort über Bastelrechner (egal ob Raspberry oder Arduino) diskutiert wird, beteiligen sich von der ohnehin nicht üppigen Stammbesetzung hier im Forum selbst nur wieder eine Hand voll Leute an der Diskussion. Es mag vielleicht ein Trugschluss sein, aber für mich sieht es ganz klar danach aus, dass sich von den PB-Anhängern hier nur die wenigsten für Bastelrechner zu interessieren scheinen. PureBasic ist bezogen auf die Vielzahl der existierenden Programmiersprachen eh nur ein Nischenprodukt. Wenn man jetzt noch anfangen würde die Nische in der Nische zu unterstützen, läuft man auch ganz schnell Gefahr sich zu verzetteln.
Beefi hat geschrieben:
Meine Meinung ist eher, dass Leute, die eben auf solche Anwendungsgebiete aus sind, genau auf der Suche nach einer Sprache dafür sind...

Nun und genau diese Sprache haben sie bereits: Python.
Nicht nur, dass diese Sprache auf jedem Bastel-Rechner läuft, man kann sie auch für Webanwendungen, Desktop-Programme und vieles mehr verwenden. Es gibt wesentlich mehr Literatur dazu als zu PureBasic und auch wenn es zu Python nicht die eine Community gibt, gibt es doch wesentlich mehr Stellen, wo ein User Unterstützung erhalten kann. Die Plattformunabhängigkeit klappt bei Python IMHO auch besser als bei PureBasic und und und…
Damit will ich nicht sagen, dass wir jetzt alle von PureBasic auf Python wechseln sollten, aber die Leute, die du beschreibst, würden mit Python wahrscheinlich sehr viel glücklicher werden als mit PureBasic. Ok, zugegeben, Python wird interpretiert und nicht compiliert, das mag für manche ein K.O.-Kriterium sein, insbesondere wenn es um kommerzielle Vermarktung geht. Aber jetzt mal ernsthaft, was schätzt du, wie viele PureBasic-Anwender es geben würde, die ein kommerziellen Produkt mit proprietärer Software auf Basis eines ARM-Bastel-Rechners auf den Markt bringen würden? Für mich ist das einfach die Nische in der Nische in der Nische….


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen über die Zukunft und Features von PureBa
BeitragVerfasst: 17.07.2017 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2013 14:27
Wohnort: ERB
Zitat:
PureBasic ist bezogen auf die Vielzahl der existierenden Programmiersprachen eh nur ein Nischenprodukt.

Ist ja auch kein Wunder. Je nach dem, wofür ein Programmierer eine Sprache brauch, kommt er mit Purebasic auch nicht schneller voran als mit C, Delphi oder C++. Das würde sich ändern, wenn man endlich die Stammbiblioteheken ins Jahr 2017 bringen würde. Aber das meiste passt eher zum Jahr 2000. Einzig JSON, XML, VektorDrawing oder ältere Vertreter wie FTP oder den Datenbankbefehlen kommen einem in moderneren Applikationen entgegen. Aber ohne externe Bibliotheken komme ich kaum noch weiter. Deswegen arbeite ich mittlerweile mehr mit C# als mit PureBasic. Und bezogen auf die Performance und der benötigten Runtime/das riesige Framework wollte ich das eigentlich nicht mehr. Aber das habe ich schon mehrfach kund getan. Auch im englischen Forum. Stößt nur auf taube Ohren.

Die Entwicklung von PureBasic lässt sich mittlerweile als ähnlich egozentrisch beschreiben, wie es eigentlich in der OpenSource-Szene üblich ist. Leider!

_________________
PBExpress
Lightweight PureBasic FastCGI Framework

Github: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress
Wiki: https://github.com/reVerBxTc/PBExpress/wiki


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye